Aus aller Welt 

11 - 20 (22)
 
 

Die Esperanto-Grundregeln auf einem Bierdeckel

07.12.2015

Die 16 Grundregeln des Esperanto passen auf einen Bierdeckel. Den kann man beim Bahn-Sozialwerk bestellen (Mail an: socialmedia bsw24.de)

Schon beim bestimmten Artikel sieht man, wieviel einfacher Esperanto ist - es gibt nur einen, "la". La lampo - die Lampe, la taso - die Tasse, la papero - das Papier.

Ebenso erkennt man im Esperanto sofort, was ein Hauptwort ist (Substantiv) - die enden nämlich erstmal alle auf -o: Hundo - Hund, pulovero - Pullover, glaso - Glas. In der Mehrzahl wird ein -j angehängt: Tri hundoj - drei Hunde.

Die einfach aufgebaute und regelmäßige Grammatik des Esperanto führt dazu, dass man Esperanto in etwa einem Drittel der Zeit lernen kann, die man für andere Sprachen braucht.

Für die Grundkenntnisse reichen in der Regel dreißig bis fünfzig Stunden, also z. B. zwei bis drei Wochenendkurse - dann kann man zu einer örtlichen Esperanto-Gruppe gehen und dort in einer Konversationsrunde weiterlernen. Oder man fährt gleich zu einer internationalen Esperanto-Veranstaltung.

Hier steht, wie man Esperanto lernen kann.

 

"Esperanto, die anerkannte internationale Weltsprache"

24.03.2013

Unter dem Titel "TUI Feuerwerk der Turnkunst: Esperanto" findet von Ende Dezember 2013 bis Ende Januar 2014 eine Deutschland-Tournee mit Turnvorführungen in etwa zwanzig Städten statt, u.a. in Hamburg, Berlin und München. TUI ist Hauptsponsor der Veranstaltung, "Esperanto" ist der Name der diesjährigen Tournee. Hier der Trailer und das Tournee-Ensemble.

Esperanto, die "anerkannte internationale Weltsprache"


In der Beschreibung heißt es: "'ESPERANTO' - die Welt spricht eine (Körper-)Sprache. So wie Esperanto, die anerkannte internationale Weltsprache, verschiedenste Kulturen miteinander verbindet, so sind die vielfältigen turnerischen Bewegungskünste, die beim TUI Feuerwerk der Turnkunst 2014 zu bewundern sein werden, der 'gemeinsame Nenner' für die beteiligten Turner und Akrobaten aus aller Welt."

Veranstalter der Tournee ist die "Turn- und Sportfördergesellschaft", die Marketinggesellschaft der Niedersächsischen und Schleswig-Holsteinischen Turnerverbände. Solche Veranstaltungen und Tourneen finden bereits seit über zwanzig Jahren statt.

Hotel Esperanto (Fulda), BMW und der Konzern BT


Bemerkenswert, dass Esperanto immer öfter als Sinnbild für internationale Verständigung erwähnt wird. So gibt es in verschiedenen Städten ein Hotel Esperanto, z.B. in Fulda, BMW gratulierte Esperanto im Namen der Automarke "Mini" zum 125-jährigen Jubiläum und der britische Konzern BT baute Sätze in Esperanto in ein Werbevideo ein.

 

Verda, blua, flava - Esperanto-Farben für Hotelzimmer

21.05.2012

In der Casa Dodo in den flämischen Ardennen kann man bei der Wahl des Zimmers zwischen "Verda", "Blua" und "Flava" wählen - Esperanto für grün, blau und gelb, die Farben der Zimmer.

Wie der Autor in einem niederländischen Video-Interview bei Ring TV mitteilt, einem Fernsehsender für die Vororte von Brüssel, wurden die Farben in Esperanto ausgedrückt, damit sie "jeder leicht versteht".

 

Die zehnten päpstlichen Ostergrüsse in Esperanto

17.04.2004

Auch in diesem Jahr hat der Papst seine Oster-Glückwünsche in Esperanto gesprochen - bereits zum zehnten Mal.

Esperanto auf dem Petersplatz

Seit mehreren Jahren ist eine Gruppe von Esperantosprechern anwesend, wenn der Papst auf dem Petersplatz Ostern feiert. Mit grossen Spruchbändern wird auf die Sprache hingewiesen und "Esperanto" erscheint damit auch in den Fernsehübertragungen auf der ganzen Welt.

[Informitale]

 

Esperanto-Korrespondenzpartner weltweit

22.03.2004

Mit Stift, Papier und Briefmarke oder mit Tastatur, Maus und Internet - ganz egal. Wer Esperanto lernt oder gelernt hat, für den ist das Briefeschreiben und -lesen eine der besten Möglichkeiten, um die Sprache zwischen den Unterrichtslektionen und Esperanto-Treffen anzuwenden. Viele Menschen weltweit freuen sich auf Briefpartner.

Wo findet man Briefpartner?

Es gibt mehrere Korrespondenz-Vermittlungen für Esperantosprecher.

Erst einige Monate alt ist der Korrespondenzdienst von edukado.net, der sich vor allem an Lernende wendet und derzeit etwa 80 Briefpartner aus 31 Ländern auflistet. Es wird sowohl Einzel- als auch Gruppenkorrespondenz angeboten, etwa zwischen Schulklassen.

Fotos und Suchmaschine

Unter den verschiedenen Angeboten kann man mit einer Suchmaschine nach einzelnen Wörtern und nach mehreren Kriterien suchen. Von einigen Korrespondenzinteressierten gibt es auch Fotos.

Internationale Korrespondenz

Der "Internacia Koresponda Servo" (KSM) war der erste, der Brieffreundschaften vermittelt hat. Er wurde 1955 im Rahmen des Esperanto-Weltbunds von einem Franzosen gegründet, der selbst korrespondieren wollte - und dann gleich einen internationalen Dienst aufgebaut hat.

Koresponda Servo Mondskala funktioniert bis heute. Mehr als 600 Bitten um Briefpartner gehen jährlich bei der Zentrale in Longeville in Frankreich ein.

Der Esperanto Koresponda Servo von Enrique ist deutlich jünger. Dort sind derzeit 180 Korrespondenzpartner aus den letzten 12 Monaten verzeichnet.

 

Haus der Jugend Pforzheim: Jahresmotto in Esperanto

13.02.2004

Für 2004 hat das Haus der Jugend in Pforzheim das Motto " Aventuro Amiko - wir verstehen uns" ausgewählt und seinem Veranstaltungsprogramm vorangestellt. In den letzten Jahren wird Esperanto zunehmend als Sinnbild für internationales Verstehen und für das "Abenteuer" freundschaftlicher Beziehungen mit Ausländern verwendet.

 

"Wenn wir jetzt Esperanto könnten ..."

12.11.2003

"... würden wir uns verstehen", sagt Kommissar Sperling zu einer jungen Bulgarin in der Krimi-Episode "Sperling und der falsche Freund". Vorausgegangen waren dieser Bemerkung größere Verständnisschwierigkeiten.

Esperanto als Synonym für leichte Verständigung

Erwähnungen von Esperanto wie bei Kommissar Sperling tauchen immer wieder in Büchern und Filmen auf - den Autoren ist sehr wohl bewusst, wieviel einfacher und glatter die internationale Kommunikation mit Esperanto läuft. Esperanto erfordert nur etwa 20 bis 30 Prozent des Lernaufwandes für andere Sprachen. Daher braucht es in der Summe sogar weniger Aufwand, wenn beide Gesprächspartner Esperanto lernen, als wenn einer der beiden die Sprache des anderen lernt. "Esperanto - ein Schritt aufeinander zu."

 

Jazz-CD "Esperanto"

20.10.2003

Der Jazz-Trompeter Rick Braun hat eine CD mit dem Titel "Esperanto" herausgebracht. Die CD enthält zehn Musikstücke und bekam bereits mehrere positive Kritiken. "Die Idee ist, dass Musik eine Verbindung zwischen Menschen herstellt, die verschiedene Sprachen sprechen", meint Rick Braun. Esperanto wird im Pressetext zu der CD als eine internationale Sprache beschrieben, die die Kommunikation zwischen Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen erleichtert.

[Ondo de Esperanto]

 

Esperanto bei französischer Polizei-Aufnahmeprüfung

14.10.2003

Die diesjährige Aufnahmeprüfung für die Offiziersschule der französischen Polizei ("Gendarmerie Nationale") umfasste unter anderem eine Zusammenfassung zum Thema "Französisch, Englisch oder eine Kunstsprache als internationale oder Universalsprache". Von den elf Texten, deren Inhalt vergleichend auf drei Seiten zusammengefasst werden sollte, plädieren zwei mit vielen Argumenten für Esperanto. Die Zusammenstellung der elf französischsprachigen Artikel ist im Internet als pdf-Datei herunterzuladen, Umfang insgesamt 490 KB.

esper-inform

 

Tag der Offenen Tür beim Esperanto-Weltbund

12.09.2003

Der diesjährige Tag der Offenen Tür des Esperanto-Weltbunds findet am Sonnabend, 29. November 2003, in der Geschäftsstelle in Rotterdam (Niederlande) statt. Als Gäste sind der Autor und Verleger T. Chmielik aus Polen und Ph. Chavignon aus Frankreich eingeladen. Bei der Veranstaltung, die von 10 bis 17 Uhr dauern wird, gibt es Rabatte im Buchladen des Esperanto-Weltbundes sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Lotterie - Kaffee ist kostenlos.

Die Geschäftsstelle des Esperanto-Weltbundes befindet sich in Rotterdam, Nieuwe Binnenweg 176; zu erreichen vom Hauptbahnhof Rotterdam CS mit der Straßenbahn 4, Richtung Marconiplein, Haltestelle 's Gravendijkwal.

NUN

 

© EsperantoLand