Computer/Internet 

11 - 20 (51)
 
 

300.000 Esperanto-Sätze in der Sätzesammlung Tatoeba

17.01.2014

en Esperanto

Gerade hat Esperanto die Zahl von 300.000 Sätzen in der Sätzesammlung Tatoeba erreicht. Dort werden Sätze mit ihrer Übersetzung in verschiedenste Sprachen gesammelt; so kann man Übertragungen in der natürlichen Umgebung finden.

Esperanto liegt bei Tatoeba auf dem zweiten Platz, nach dem Englischen (402.000 Sätze) und vor Sprachen wie Deutsch (249.000), Französisch (222.000) und Spanisch (198.000). Insgesamt gibt es derzeit 2.864.000 Sätze bei Tatoeba.

Nutzer der Internetseite können die Übersetzung von Wörtern oder Satzteilen in ihrer natürlichen Umgebung suchen. Dies ist ein bedeutender Vorteil gegenüber den meisten Wörterbüchern.

Wörter in ihrem Umfeld sucht auch Glosbe. Häufig werden dort Sätze aus Tatoeba angegeben, z.B. "rideti".

 

Virtuelle Ausstellung in der Bayerischen Staatsbibliothek

29.10.2012

Bis Anfang September war in München eine Ausstellung zu Esperanto und Volapük zu sehen: "Zwischen Utopie und Wirklichkeit. Konstruierte Sprachen für die globalisierte Welt". Die parallele virtuelle Ausstellung ist weiterhin im Netz verfügbar.

Unter anderem kann man auch ein Interview mit Irmi und Reinhard Haupenthal ansehen, die ihre Plansprachensammlung der Staatsbibliothek geschenkt haben. Weiterhin gibt es eine 3-D-Animation zur Parkstadt "Esperanto", die ab 1912 in Gräfeling bei München geplant, aber nicht umgesetzt wurde.

 

Muzaiko - Internet-Radio in Esperanto

05.10.2011

en Esperanto

Seit einigen Wochen gibt es im Internet "Muzaiko" zu hören, ein Internet-Radio in Esperanto. Gepielt wird esperantosprachige Musik, Nachrichen zur vollen Stunde und dazwischen Interviews und Berichte. Der Name "muzaiko" ist zusammengesetzt aus "muziko" (Musik) und "mozaiko" (Mosaik).

Interview in 'Libera Folio'

Noch ist Muzaiko in der Anfangsphase. Das Programm besteht bisher aus dreistündigen Blocks, die in Folge abgespielt werden. Aber es gibt viele Pläne, wie das Angebot ausgebaut werden soll. Darüber sprach das Team in einem Interview mit der Zeitschrift Libera Folio". Derzeit werden vor allem Redakteure, Sprecher, Interviewer und Reporter gesucht.

 

Esperanto im Internet

27.04.2011

Es ist schwierig genau zu bestimmen, in welchem Umfang Esperanto im Internet benutzt wird. Einen gewissen Hinweis gibt das Google-Verzeichnis ( "Google Directory"), das auf Seiten in vielen Dutzend Sprachen verweist. Esperanto hat hier Platz 31 inne und liegt damit in der Nähe von Kroatisch, Koreanisch, Serbisch und Indonesisch.

Platz 31 bedeutet einen ähnlichen Rang wie etwa nach der Anzahl der Artikel in der Wikipedia (Platz 26, über 140.000 Artikel). Zu beachten ist, dass Esperanto in beiden Fällen mit der nationalen Benutzung anderer Sprachen verglichen wird. Betrachtet man nur die internationale Nutzung von Sprachen, so hat Esperanto oft einen Rang zwischen 10 und 20. So liegt Esperanto in Ungarn und Litauen bei den Fremdsprachkenntnissen der Bevölkerung auf Platz 18 bzw. 16.

Reihenfolge der Sprachen ("Google Directory", über 1000 Seiten)

1) Englisch (ohne Angabe)
2) Deutsch (677 821)
3) Französisch (339 862)
4) Italienisch (237 207)
5) Japanisch (232 511)
6) Spanisch (205 316)
7) Niederländisch (117 832)
8) Polnisch (96 189)
9) Russisch (96 029)
10a) Chinesisch (Vereinfacht, 51 827)
10b) Chinesisch (Traditionell, 16 706)
11) Türkisch (54 360)
12) Dänisch (52 933)
13) Katalanisch (46 958)
14) Schwedisch (45 837)
15) Tschechisch (31 348)
16) Portugiesisch (23 317)
17) Rumänisch (21 349)
18) Norwegisch (17 952)
19) Finnisch (12 613)
20) Ungarisch (11 404)
21) Litauisch (7925)
22) Ukrainisch (7771)
23) Arabisch (7725)
24) Hebräisch (7345)
25) Bulgarisch (6417)
26) Griechisch (6377)
27) Slowakisch (5736)
28) Thai (5666)
29) Kroatisch (5508)
30) Koreanisch (5442)
31) Esperanto (5196)
32) Serbisch (3693)
33) Bahasa Indonesia (3176)
34) Lettisch (2812)
35) Baskisch (2459)
36) Galizisch (2036)
37) Persisch (1713)
38) Bosnisch (1503)
39) Aserbaidschanisch (1442)
40) Estnisch (1437)
41) Armenisch (1373)
42) Vietnamesisch (1322)
43) Slowenisch (1056)

 

Armenischer Esperanto-Verband im Netz

04.12.2010

Der Armenische Esperanto-Verband stellt sich auf seinen neuen Internet-Seiten vor. Auf Esperanto und Armenisch gibt es Bilder und Informationen zur Arbeit des Verbandes.

Vom 29. Juni bis zum 5. Juli 2011 plant der Verband eine 1. Internationale Esperanto-Woche in der Hauptstadt Erewan und in Tsakhkadzor, Armenien.

[Landa Agado]

 

IT-Unternehmen wirbt mit Esperanto

30.11.2010

( en Esperanto)

Das Unternehmen BT Global Services hat in einem Werbespot auch Esperanto benutzt; BTGS ist Teil der privatisierten britischen Telefongesellschaft BT und hat weltweit etwa 35.000 Angestellte.

Mitarbeiter beschreiben in dem Spot die Arbeit des Unternehmens; auf Esperanto heißt es "Ni kunigas komunikaĵajn kaj retajn informteknologiajn servojn sekure kaj efike." (Wir bringen Kommunikationsdienstleistungen und Internet-IT-Technik sicher und effizient zusammen.)

Das zwei Minuten lange Werbefilmchen "Who we are, what we do" ist bei Youtube zu sehen; die beiden Esperanto-Sequenzen sind im ersten Drittel und gegen Ende eingefügt; dort heißt es: "La diferenco estas mi." (Der Unterschied bin ich.) Außer in Esperanto sprechen andere Mitarbeiter auf Französisch, Farsi, Niederländisch, Chinesisch, Portugiesisch, Hindi und Deutsch.

[esper=brit]

 

"Sätzebuch" statt "Wörterbuch"

16.09.2010

Die Internetseiten tatoeba.org bieten fertige Übersetzungen von ganzen Sätzen in vielen Sprachen an. Die Anzahl der Esperanto-Sätze ist in den letzten acht Wochen von etwa 1000 auf mittlerweile über 13.000 angestiegen; im Vergleich mit anderen Sprachen liegt Esperanto damit auf Platz 7.

Das Projekt Tatoeba hat ursprünglich mit dem sog. "Tanaka-Corpus" angefangen, einer Sammlung von etwa 150.000 japanisch-englischen Satzpaaren. Neben einer Überarbeitung der Satzpaare sind eine Reihe von weiteren Sprachen hinzugekommen. Aktuell gibt es zehn Sprachen mit mehr als 10.000 Sätzen bei Tatoeba. Die gespeicherten Sätze sind nach einzelnen Wörtern durchsuchbar.

 

Redakteur für "El Popola Ĉinio" gesucht

10.10.2009

Die Chinesische Esperanto-Liga sucht einen Übersetzer und Redakteur für die Internet-Zeitschrift "El Popola Ĉinio". Zu den Aufgaben zählen Übersetzung, Kontrolle und Überarbeitung von Artikeln, Konversation mit jüngeren Mitarbeitern und die Teilnahme an Esperanto-Veranstaltungen. Dies berichtet Arko (Xiaofeng) in der esperantosprachigen Mailingliste universitato.

Es wäre günstig, wenn der/die Kandidat/in Englisch beherrschen würde. Vergeben wird ein Zeitvertrag für 12 Monate Arbeit in Peking. Interessenten wenden sich bitte an Herrn Wang (wrxzjtom.com).

El Popola Ĉinio

Die Zeitschrift "El Popola Ĉinio" wurde laut Wikipedia 1950 gegründet und kam seither monatlich heraus. Vor einigen Jahren wurde die Papierversion eingestellt und ein reichhaltiges Internet-Angebot aufgebaut. Anlässlich der Olympischen Spiele im vergangenen Jahr wurde eine Sondernummer gedruckt, die für 2 EUR (+1 EUR Versand) bestellt werden kann.

[universitato]

 

280.000 Dateiabrufe täglich in der Esperanto-Wikipedia

31.08.2009

Im August wurden in der Esperanto-Wikipedia täglich etwa 280.000 Dateien abgerufen (sog. "Hits"). Damit hat Esperanto Platz 34 im Vergleich mit den anderen Sprachversionen erreicht; es liegt zwischen Slowakisch und Litauisch.

Ähnliche Zugriffszahlen haben auch die serbische, griechische, kroatische und katalanische Wikipedia-Version (zwischen 240.000 und 340.000 Hits pro Tag), wie man in der entsprechenden Statistik ablesen kann. (Für Esperanto wird dort Platz 42 angegeben - allerdings sind noch einige andere Wikimedia-Projekte in der Tabelle enthalten.) Bei einer Betrachtung ohne die automatischen Zugriffe durch "Bots" ("Reassessed"/"human hits") ergibt sich Rang 33.

108.000 regelmäßige Besucher im August

Die Anzahl der täglichen Besucher beträgt etwa 25.000. Im Monat August kamen insgesamt etwa 250.000 Besucher auf die Esperanto-Seiten der Wikipedia, davon etwa 108.000 regelmäßige Besucher. Auch dies bedeutet Platz 33 im Vergleich der verschiedenen Sprachversionen.

Verbesserung im Jahresvergleich

Im Jahresvergleich kann eine leichte Verbesserung der Zugriffszahlen festgestellt werden: Im Juli 2008 erreichte Esperanto nur Platz 37 ( 0,065 % aller Wikipedia-Zugriffe), für den Zeitraum Juli bis Dezember 2008 ergab sich Platz 35 ( 0,071 % der Zugriffe). Mittlerweile hat die Zahl der Zugriffe auf 0,077 % aller Wikipedia-Zugriffe zugenommen und es wurde Platz 34 erreicht.

 

Esperanto-Wörterbuch bei babylon.com

02.04.2009

Eine Reihe von Online-Wörterbüchern für Esperanto sind im Netz verfügbar - eines davon bei www.babylon.com. Selbst ein nicht alltägliches Wort wie z.B. "Geschichtslehrer" wird korrekt übersetzt.

Bei babylon.com kann man weiterhin ein Wörterbuch-Programm mit Esperanto herunterladen.

Eine Google-Suche nach "Esperanto" auf den Seiten von babylon.com ergibt etwa 65.000 Einträge - ein vielfältiges Angebot mit vielen Sprachkombinationen.

 

© EsperantoLand