Esperanto in Amerika 

1 - 10 (16)
 
 

4. Kubanischer Esperanto-Kongress

28.02.2002

Der vierte Nationale Kongress des Kubanischen Esperanto-Bundes findet vom 6. bis zum 9. März in Havanna (La Habana) statt. Das Programm umfasst vor und nach dem Kongress auch mehrere Ausflüge zu touristischen Zielen auf Kuba. Informationen beim Kubanischen Esperanto-Bund, kubesp@ip.etecsa.cu.

[Eventoj]

 

Esperanto beim 2. Welt-Sozial-Forum in Porto Alegre (Brasilien)

17.02.2002

Im Rahmen des zweiten Welt-Sozial-Forums im brasilianischen Porto Alegre vom 31. 1. bis zum 5.2. haben etwa 120 Menschen an einem Seminar zu Esperanto teilgenommen. Außerdem wurden an die Teilnehmer des Forums einige tausend Informationsblätter übr Esperanto verteilt.

Die internationale Presse interessierte sich für die Esperanto-Beteiligung - es berichteten unter anderem Associated Press, Corriere della Sera, le Monde Diplomatique und der französische Sender Radio France International.

[NUN]

 

Wahlpflichtfach an der Universität von Costa Rica

17.02.2002

An der Universität von Costa Rica ist Esperanto seit dem Jahr 2000 Wahlpflichtfach innerhalb der Linguistik. Auch am dortigen Politechnikum werden im offiziellen Lehrprogramm Sprachkurse zu Esperanto angeboten.

"Dialoge der Ureinwohner"

Weiterhin wird am Politechnikum im Bereich Humanistische Bildung derzeit auch ein Kurs zu den "Dialogen der Ureinwohner" angeboten. Bei diesem Esperanto-Projekt haben Ureinwohner aus verschiedenen Ländern Esperanto gelernt, um ihre internationale Kommunikation zu den Problemen der Verteidigung ihrer Kulturen zu verbessern - ein Thema, das auch die Ureinwohner in Mittelamerika betrifft.

[e-ins]

 

Sprachkurs in Santo Domingo in der Dominikanischen Republik

01.02.2002

Bisher zählte die Dominikanische Republik in der Karibik zu den wenigen noch verbliebenen weißen Flecken auf der Esperanto-Landkarte der Welt - das hat sich geändert: Am 25. Januar begann in Santo Domingo der erste Esperanto-Sprachkurs in der Geschichte des Landes, an dem 33 Personen, hauptsächlich Jugendliche, teilnahmen.

Leiter des Kurses ist Rafael Despradel, Mitglied des Komitees der Welt-Esperanto-Jugend, ein Lehrer für Französisch und Spanisch. Die Vorbereitung des Kurses wurde unter anderem vom Internationalen Esperanto-Institut in Den Haag und von der Amerika-Kommission des Esperanto-Weltbundes unterstützt.

[ret-info]

 

Esperanto-Schule in São Paulo

21.01.2002

Im brasilianischen São Paulo hat am 19. Januar die Esperanto-Schule LINGVA eröffnet. Die neue Schule ist mit modernen Unterrichtseinrichtungen wie Video-Apparaten und Computern ausgestattet, um den Unterricht der rasch erlernbaren Sprache Esperanto möglichst effizient und angenehm zu gestalten.

[NUN]

 

Esperanto-Schilder in Rondonópolis (Brasilien)

20.12.2001

Die Hinweisschilder auf dem neuen Bahnhof von Rondonópolis im nordwestlichen Brasilien sind in brasilianisch und Esperanto beschriftet. Die Besucher des Bahnhofs zeigen großes Interesse an den Aufschriften, seit der Bahnhof am 10. Dezember eingeweiht wurde.

Die Verwaltung des Bahnhofs hat wegen der Beschriftung in Esperanto Zuschriften aus über 70 Ländern erhalten. Ein Bericht und Fotos des neuen Bahnhofs sind im Internet abrufbar.

[NUN, esper-inform]

 

© EsperantoLand