treffen 

51 - 60 | 71 - 80 (82)
 
 

Drittes Pommersches Esperanto-Treffen in Prenzlau

30.05.2002

Am Sonnabend, dem 25. Mai, haben sich dreißig Esperantosprecher aus Polen und Mecklenburg-Vorpommern zum 3. Pommerschen Esperanto-Treffen in Prenzlau versammelt. Zum esperantosprachigen Programm gehörten Gesprächeüber die weiteren Kontakte zwischen polnischen und deutschen Esperantosprechern im Rahmen der zukünftigen Mitgliedschaft Polens in der EU. Weiterhin fand eine Führung durch die Stadt mit einem Besuch des Museums im Dominikanerkloster und Erläuterungen zur Stadtgeschichte statt - auch dies in Esperanto.

Das 4. Pommersche Esperanto-Treffen ist für 2003 in Polen geplant, voraussichtlich in Stettin/Szczecin. Bis dahin gibt es allerdings noch eine Reihe von internationalen Esperanto-Veranstaltungen, zu denen Gästeaus dem jeweiligen Nachbarland erwartet werden: Die 24. Baltische Esperanto-Frühlingswoche im polnischen Mielno (8. - 16. Juni), das 1.Finow-Kanal-Treffen in Üdersee bei Eberswalde (22./23. Juni) und das 25. Esperanto-Zeltlager in Thomsdorf östlich Neustrelitz (19. - 27. Juli) sind einige davon.

[Ostseezeitung u.a.]

 

Seminar des Internationalen Esperanto-Instituts in Herzberg

06.05.2002

Über Pfingsten leitet Atilio Orellana Rojas ein Fortgeschrittenen-Seminar zur Ausbildung von Esperanto-Lehrern in Herzberg am Harz. Am Pfingstmontag, 20. Mai 2002, gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an einem B-Examen, der zweiten Stufe für die Ausbildung zum Esperanto-Lehrer nach der sogenannten Cseh-Methode, einer einsprachigen Unterrichtsmethode. Die Teilnahme am Seminar und an der Prüfung ist bei entsprechenden Vorkenntnissen auch ohne frühere Teilnahme an der vorherigen Stufe möglich. Nähere Auskünfte bei der Esperanto-Gesellschaft Südharz, Tel. 05521 - 13 63, zilvar@t-online.de, (Peter Zilvar).

 

"Krio de Morto" auf Ameland (Niederlande)

12.04.2002

Die polnische Esperanto-Rockband "Krio de Morto" (Schrei des Todes) wird beim Frühjahrstreffen der Niederländischen Esperanto-Jugend auf der westfriesischen Insel Ameland Anfang Mai ein Konzert geben. Im Vorprogramm des Jugendtreffens tritt der niederländische Liedermacher RoJo auf - auch er singt in der internationalen Sprache Esperanto.

"Natur"

Das Thema des Frühjahrstreffens, das von Mittwoch, 8. Mai, bis Sonntag, 12. Mai, stattfindet, ist die Natur: Meer, Wälder, Dünen, Seevögel, Strand und frische Luft. Es sind Fahrradausflüge, eine Wattwanderung, der Besuch eines Naturzentrums sowie viele Spaziergänge geplant - die westfriesischen Inseln sind die sonnigste Gegend der Niederlande.

[NEJ]

 

18. Internationale Frühlingswoche in der Pfalz

12.04.2002

Über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind über Ostern eine Woche lang in Waldfischbach-Burgalben in der Pfalz zur 18. Internationalen Frühlingswoche des Deutschen Esperanto-Bundes zusammengekommen. Die Hälfte der Teilnehmer kam aus dem Ausland, vor allem aus Belgien, Frankreich und Polen sowie einem weiteren Dutzend Ländern.

Angebote für Kinder und Erwachsene

Das Programm war auf die Bedürfnisse der Gäste, darunter viele Familien mit Kindern, ausgerichtet - parallel gab es Veranstaltungen für kleinere Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es wurden Sprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, teilweise mit Video-Unterstützung, sowie Konversationsrunden angeboten. Die Vorträge reichten von einer Vortragsreihe zum Internet über Öko-Tourismus bis zu einer Darstellung von feministischer Theologie. Weiterhin konnte man während der Woche unter anderem an einem Theaterkurs, einem Tanzkurs, einer Einführung in die armenische Küche und an einem Zeichenkurs teilnehmen.

Anton Kiefer, esperantosprachiger Winzer in Edenkoben

Nachmittags wurden Ausflüge in die Städte der Umgebung sowie Wanderungen angeboten. Besucht wurde unter anderem das Weingut von Anton Kiefer, einem esperantosprachigen Winzer aus Edenkoben.

Sänger aus Polen und Frankreich

Im Abendprogramm gab es zwei Konzerte, mit dem polnischen Sänger Georgo Handzlik und dem Franzosen JoMo. Außerdem konnte man sich an einem Märchenabend in ferne Welten entführen lassen und beim Internationalen Abend Sketche und andere kleinere Vorführungen der Teilnehmer genießen. Danach war das "drinkejo", die Kneipe, geöffnet, um in gemütlicher Runde den Rest des Abends zu verbringen.

Die Frage, ob die Regierungen der Welt sich auf Esperanto als gemeinsame Sprache einigen, war für die meisten Teilnehmer der Internationalen Frühlingswoche auch in diesem Jahr eher eine Randfrage - das Zusammensein von Erwachsenen und Kindern mit Freunden und Bekannten aus vielen Ländern hat jedenfalls Freude gemacht und den Horizont ein wenig erweitert.

 

Gäste aus Armenien und Togo in Detmold

12.04.2002

Zum diesjährigen Nordrhein-westfälischen Esperanto-Tag in Detmold werden unter anderem auch Esperantosprecher aus Armenien, Togo und Bulgarien erwartet. Die Veranstaltung am 4. Mai 2002 beginnt um 10.30 Uhr mit einem Empfang beim Bürgermeister von Detmold im Rathaus. Im Tagungshotel "Lippischer Hof" werden die armenischen Gäste dann ein Kulturprogramm präsentieren. Anschließend wird in Vorträgen und Arbeitsgruppen die Arbeit der Esperanto-Ortsgruppen und des nordrhein-westfälischen Esperanto-Landesverbandes behandelt.

Für den Nachmittag sind eine Stadtbesichtigung und ein Besuch im Westfälischen Freilichtmuseum geplant.

 

Baltisches Esperanto-Forum in Königsberg/Kaliningrad

28.03.2002

Im Rahmen des Baltischen Esperanto-Forums vom 14. bis zum 18. Juli werden mehrere Vorträge und eine Podiumsdiskussion zur Geschichte, zur Gegenwart und zur weiteren Entwicklung von Königsberg/Kaliningrad angeboten. Besondere Beachtung wird dabei der Rolle von Königsberg in seiner Position zwischen Mitteleuropa, Rußland und den baltischen Ländern geschenkt.

Seminar über Literaturkritik

Im Kulturprogramm des "Balta Esperanto-Forumo" finden sich ein Überblick über die esperantosprachigen Kultur-Zeitschriften, ein Seminar über Literaturkritik sowie Vorträge zu einzelnen Esperanto-Autoren wie Vladimir Varankin, der mit "Metropoliteno" (U-Bahn) bekannt wurde. An dem baltischen Esperanto-Forum werden mehrere Redakteure und Mitarbeiter der Zeitschrift "Ondo de Esperanto" und des Verlags "Sezonoj" teilnehmen sowie Stasys Kruz'inauskas, Mitglied des litauischen Parlaments.

Stadtführungen und Ausflüge zu den Badestädtchen an der Ostsee - Cranz/Zelenogradsk feiert in diesem Jahr seinen 750. Geburtstag - erlauben ein wenig Entspannung und das Kennenlernen dieser ehemals deutschen Region. Nähere Informationen zum Baltischen Esperanto-Forum in Esperanto beim Verlag "Sezonoj", sezonoj@gazinter.net.

 

Konferenz in China

22.03.2002

Zu einer internationalen Konferenz über die "Anwendung von Esperanto in der heutigen Gesellschaft" lädt die Internationale Kulturgesellschaft Zhiyuan vom 5. bis 10. April nach Xian in China ein. Nähere Informationen in Esperanto bei der Ziyuan Internacia Kultura Kompanio, partnero@pub.xaonline.com.

[Eventoj]

 

"Esperanto im Internet"

16.03.2002

Vom 28. April bis zum 5. Mai veranstaltet die Welt-Esperanto-Jugend in Cacak in Jugoslawien das Seminar "Esperanto@Interreto". Zu den Schwerpunkten des Seminars gehören Sprachunterricht im Internet sowie die Zusammenarbeit in internationalen Projekten.

Einer der Referenten wird Bertil Wennergren sein, der das Handbuch der Esperanto-Grammatik "Plena Manlibro de la Esperanto-Gramatiko", erstellt und im Netz verfügbar gemacht hat.

[DEJ]

 

Finow-Kanal-Treffen bei Eberswalde in Brandenburg

16.03.2002

Zu einem Esperanto-Treffen am Üdersee laden Esperantosprecher aus Hamburg und Eberswalde für Ende Juni 2002 ein. Am Sonnabend, dem 22. Juni, ist eine Diskussionsveranstaltung über Natur und Ökologie und anschließend eine Treidelfahrt auf dem historischen Finow-Kanal geplant. Am Sonntag geht es in eine Garten-Ausstellung. Nähere Informationen bei Dr. Simon oder Hannelore Brunow.

[HES-bulteno]

 

Esperanto bei Asterix und Obelix

17.02.2002

Nicht weit von dem berühmten und wehrhaften gallischen Dorf von Asterix und Obelix liegt Plouezec in der fanzösischen Bretagne. Dort findet vom 17. bis zum 24. August 2002 das sechste Internationale Treffen von Plouezec mit Sprachkursen in vier Niveaus, von Anfängern bis zu einem Kurs für Esperanto-Lehrer, und einem bunten Rahmenprogramm statt. Obwohl bisher erst fünf Mal veranstaltet, hat das Treffen im vergangenen Jahr bereits mehr als 170 Teilnehmer aus elf Ländern anlocken können.

Sprachkurse für Kinder

Die Sprachkurse am Vormittag umfassen auch zwei Kurse für Kinder. Nachmittags gibt es Ausflüge in der Bretagne, Tanz, Chorgesang, Yoga, Theater, Internet - und vielleicht einen Sprachkurs Bretonisch.

Kabarett in Esperanto

An den Abenden werden unter anderem bretonische Tänze und Seemannslieder angeboten. Besonders die Jugendlichen begeistern sich sehr für das gemeinsame Kabarett.

[esper-inform]

 

© EsperantoLand