Über Esperanto
Stadtrat in Bialystok lehnt Zamenhof-Jahr 2017 ab.
Artikelsturm weltweit

19.12.2016

Der Stadtrat von Bialystok hat die offizielle Ausrufung des Zamenhof-Jahres 2017 anlässlich des 100. Todestages von Ludwik Zamenhof am 14. April 2017 abgelehnt; Zamenhof wurde in Bialystok geboren. Die Ablehnung der Ehrung hat einen weltweiten Artikelsturm ausgelöst, mit Artikeln in Europa und u. a. in Mexiko, Brasilien, Israel, Südafrika, Thailand und Indonesien.

Das hatte sich die Fraktion der Partei PiS (Recht und Gerechtigkeit) im polnischen Bialystok wohl anders vorgestellt. Der Stadtrat lehnte auf ihre Initiative hin letzte Woche den Antrag ab, das Jahr 2017 zum offiziellen Zamenhof-Jahr zu erklären, mit 12 zu 11 Stimmen. Mit der Benennung sollte an den hundertsten Todestag von Ludwik Zamenhof erinnert werden, dem Begründer der internationalen Sprache Esperanto, der in Bialystok geboren ist.

Ehrung durch Unesco

Die Unesco hatte Zamenhofs Todestag auf Initiative Polens und mit Unterstützung von Deutschland und der Slowakei schon vor längerem in die offizielle Liste der Gedenktage 2017 aufgenommen.

Zeitungen berichten weltweit

Erst berichteten ein paar polnische Zeitungen über die Aktion der Partei PiS in Bialystok und dann Ende der Woche auch Zeitungen auf der ganzen Erde - von Mexiko über Brasilien, Südafrika bis Israel, Thailand und Indonesien. Die französische Nachrichtenagentur AFP sowie Yahoo hatten die Meldung weltweit verbreitet.

Esperanto - ein "beispielloser internationaler Erfolg"

Der Artikel stellt die Lebensleistung von Ludwik Zamenhof heraus: Esperanto wurde als "beispielloser internationaler Erfolg" bezeichnet; es hat nach Schätzungen bis zu einer Million Sprechern weltweit.

Im folgenden eine Auswahl von Artikeln im Internet

Polnische Zeitungen

Bialystok online
Wrotapodlasia
portalsamorzadowy.pl

Yahoo

Englisch
Portugiesisch

Englischsprachige Medien

Global Headlines
World News in short
Robins Post

Französisch

Radio RCJ
pressreader (La Presse)

SwissInfo

SwissInfo.ch (Portugiesisch)

Italien

Aska News

Rumänien

stiripesurse.ro

Mexiko

La Jornada en linea

Brasilien

ISTOE
UOL

Israel

The Times of Israel
JP Updates

Südafrika

Midrand Reporter
Joburg East Express

Thailand

Bangkok Post

Asean

Asian Breaking News

Indonesien

Indo Premier

Nachrichtenüberblick   Über Esperanto
 

© EsperantoLand
 

16. Internationales Neujahrstreffen 2017/18 in Saarbrücken

Das sechzehnte Internationale Neujahrstreffen (NR) von EsperantoLand findet vom 27. Dezember 2017 bis zum 3. Januar 2018 wiederum in Saarbrücken statt - nah an der Grenze zu Frankreich. Erwartet werden knapp 200 Gäste aus einem guten Dutzend Ländern, darunter etwa sechzig Kinder und Jugendliche. Für ältere Jugendliche und junge Erwachsene wird es wiederum ein eigenes Programm unter dem Namen "Internationale Neujahrswoche" geben. plu al Esperanto-novajho

 

Freunde in aller Welt

 

Esperanto - die schnelle Sprache

Schnell lernen, schnell anwenden


Menschen aus über hundert Ländern sprechen Esperanto. Man kann sie bei Esperanto-Treffen kennenlernen, vielleicht besuchen oder mit ihnen im Internet Kontakt aufnehmen. Es gibt Bücher und Zeitschriften in Esperanto, Musik und immer mehr kurze Filme. Das Angebot wird laufend größer und Esperanto breitet sich zunehmend aus. Eigentlich fehlt nur noch eins: Esperanto lernen. Wie das geht, steht hier. plu al Esperanto-novajho

 

Von Argentinien bis Zimbabwe: 540 Esperanto-Gruppen weltweit

Esperanto-novajhoMittlerweile sind 540 örtliche Esperanto-Gruppen auf den Landkarten von EsperantoLand verzeichnet. Von der Gruppe in Cordoba in Argentinien bis zum Freundschaftclub in Harare (Zimbabwe) freuen sich Esperantosprecher aus mehr als 30 Ländern über Besuch aus dem Ausland. plu al Esperanto-novajho

 

Esperanto-Treffen und -Veranstaltungen auf Landkarten

Esperanto-novajhoAuf den Landkarten von EsperantoLand findet man Informationen über Esperanto-Veranstaltungen aus der ganzen Welt. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
"Le Monde Diplomatique" in Esperanto

Esperanto-novajhoDie Netz-Ausgabe der Monats-Zeitschrift "Le Monde Diplomatique" ist seit einiger Zeit auch in Esperanto zu lesen. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
Tägliche Weltnachrichten in Esperanto

Esperanto-novajhoAuf den Internet-Seiten von Radio China International kann mal täglich etwa drei Weltnachrichten in Esperanto lesen sowie Radio hören. plu al Esperanto-novajho