Sprachkurse/Unterricht
Esperanto als Schulsprache

12.05.2018

Wann genau Esperanto zur "Schulsprache" wurde, also an öffentlichen Schulen unterrichtet wurde, ist vielleicht nicht bekannt. Allerdings weiß man, dass es in Deutschland an etwa hundert Schulen Esperanto-Unterricht gab, als Hitler 1933 die Macht ergriff und dann recht bald der Unterricht von Esperanto an Schulen beendet wurde.

Esperanto in freiwilligen Arbeitsgemeinschaften

In den fünfziger Jahren äußerte sich die Kultusministerkonferenz (KMK) zum Esperanto-Unterricht in Schulen. Laut dem Protokoll der 43. Plenarsitzung der KHV (Hauptversammlung der Kultusminister?) vom 4./5. 11. 1954 hielt es der Schulausschuß "für unmöglich, Esperanto als Pflichtfach in die Schulen einnzuführen, wenn, dann nur in freiwilligen Arbeitsgemeinschaften." Das Plenum stimmte dem Vorschlag zu und lehnte die Einführung von Esperanto (als Pflichtfach) in den Schulen ab. Sehen wir eher das Positive: In freiwilligen Arbeitsgemeinschaften ist Esperanto-Unterricht ausdrücklich möglich.

Dieselbe Tatsache wurde in einem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 28./29. September 1961 bestätigt: "Die Einführung von Esperanto als Pflichtfach wird abgelehnt. Gegen den Unterricht von Esperanto in freiwilligen Arbeitsgemeinschaften bestehen keine Bedenken." (Der Beschluss ist im Netz wohl nur in zitierter Form zu finden, z. B. auf S. 2, linke Spalte einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage in Bayern. Vorsicht: Die einleitenden Sätze auf S. 1 sind falsch, Esperanto bietet sehr wohl auch Finnen, Ungarn und Asiaten "Lernhilfen" im Vergleich zum Erlernen etwa des Englischen, insbesondere bezüglich des Wortschatzes, der Grammatik und der Aussprache sowie Rechtschreibung. Auch Chinesen lernen Esperanto in etwa einem Viertel der Zeit, die sie für Englisch oder Französisch brauchen. Das Ministerium wurde wohl falsch informiert.)

Esperanto an ungarischen Schulen

An ungarischen Schulen dürfte Esperanto spätestens seit den sechziger Jahren unterrichtet worden sein. Schließlich wurde ein Bereich Esperantologie an der Universität Budapest 1966 eingerichtet - seither wurden dort Esperanto-Lehrer ausgebildet (bis etwa zum Jahr 2000). Wie man der Presse entnehmen kann, haben in Ungarn beispielsweise 2011 insgesamt 8 Schüler mit Esperanto am Abitur teilgenommen.

Nachrichtenüberblick   Sprachkurse/Unterricht
 

© EsperantoLand
 

17. Internationales Neujahrstreffen 2018/19 in Wiesbaden

Das siebzehnte Internationale Neujahrstreffen (NR) von EsperantoLand findet vom 27. Dezember 2018 bis zum 3. Januar 2019 in Wiesbaden statt - 40 km westlich von Frankfurt/Main. Erwartet werden knapp 200 Gäste aus einem guten Dutzend Ländern, darunter etwa sechzig Kinder und Jugendliche. Für ältere Jugendliche und junge Erwachsene wird es wiederum ein eigenes Programm unter dem Namen "Internationale Neujahrswoche" geben. plu al Esperanto-novajho

 

Freunde in aller Welt

 

Esperanto - die schnelle Sprache

Schnell lernen, schnell anwenden


Menschen aus über hundert Ländern sprechen Esperanto. Man kann sie bei Esperanto-Treffen kennenlernen, vielleicht besuchen oder mit ihnen im Internet Kontakt aufnehmen. Es gibt Bücher und Zeitschriften in Esperanto, Musik und immer mehr kurze Filme. Das Angebot wird laufend größer und Esperanto breitet sich zunehmend aus. Eigentlich fehlt nur noch eins: Esperanto lernen. Wie das geht, steht hier. plu al Esperanto-novajho

 

Von Argentinien bis Zimbabwe: 540 Esperanto-Gruppen weltweit

Esperanto-novajhoMittlerweile sind 540 örtliche Esperanto-Gruppen auf den Landkarten von EsperantoLand verzeichnet. Von der Gruppe in Cordoba in Argentinien bis zum Freundschaftclub in Harare (Zimbabwe) freuen sich Esperantosprecher aus mehr als 30 Ländern über Besuch aus dem Ausland. plu al Esperanto-novajho

 

Esperanto-Treffen und -Veranstaltungen auf Landkarten

Esperanto-novajhoAuf den Landkarten von EsperantoLand findet man Informationen über Esperanto-Veranstaltungen aus der ganzen Welt. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
"Le Monde Diplomatique" in Esperanto

Esperanto-novajhoDie Netz-Ausgabe der Monats-Zeitschrift "Le Monde Diplomatique" ist seit einiger Zeit auch in Esperanto zu lesen. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
Tägliche Weltnachrichten in Esperanto

Esperanto-novajhoAuf den Internet-Seiten von Radio China International kann mal täglich etwa drei Weltnachrichten in Esperanto lesen sowie Radio hören. plu al Esperanto-novajho