FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


125 Jahre Esperanto

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> In den Medien und im Internet
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: So Mai 27, 2012 6:39 pm    Titel: 125 Jahre Esperanto Antworten mit Zitat

Zum 125-jährigen Esperanto-Jubiläum giab es zahlreiche berichte in den Medien. Stellvertratend hier einer von ihnen.

https://www.press.bmwgroup.com/pressclub/p/de/pressDetail.html;jsessionid=pRvBPClTSpXZpSWSv2lhfz3chnKnWrHMMHF6c8wsG86v39R4dJ0R!-275965802?outputChannelId=7&id=T0127055DE&left_menu_item=node__2312&status=published
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: So Mai 27, 2012 6:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier der Text:
"Feliĉan Naskiĝtagon! MINI gratulas al Esperanto en la 125-a datreveno.
24.05.2012
München. MINI gratuliert zum 125. Geburtstag der international bekannten und nahezu weltweit genutzten Kunstsprache Esperanto. Sowohl der britische Premium-Kleinwagen, dessen Vorläufer 1959 erstmals in Produktion ging, als auch Esperanto zeichnen sich durch eine lange, ereignisreiche Geschichte und eine breite, über unterschiedlichste Kulturkreise hinweg reichende Popularität aus. Die Erfindung und Verbreitung der Plansprache Esperanto geht auf den Augenarzt und Philologen Ludwik Lejzer Zamenhof zurück. Er veröffentlichte 1887 unter dem Pseudonym Doktoro Esperanto („Hoffender“) in Warschau eine Schrift, in der er die ersten Grundlagen für eine weltweit verständliche und universell einsetzbare Sprache formulierte. 125 Jahre später wird Esperanto auf jedem Kontinent gesprochen. Eine internationale Erfolgsgeschichte – ganz wie die der Marke MINI.

Ludwik Zamenhof wurde 1859 als Sohn eines Sprachlehrers in der heute polnischen und damals zu Russland gehörenden Stadt Bialystok geboren. Mit dem Vorsatz, eine leicht zu lernende und neutrale Sprache mit einer klaren und einfachen Grammatik für die internationale Völkerverständigung zu schaffen, kreierte er die Kunstsprache Esperanto. Dazu verband er Elemente romanischer, germanischer und slawischer Sprachen. Schnell bildeten sich in einigen europäischen Staaten erste Esperanto-Verbände, jedoch erschwerten die politischen Umstände des 20. Jahrhunderts die Ausbreitung des neuen Idioms immer wieder. Als Element der Völkerverständigung traf Esperanto dennoch auf kontinuierlich wachsenden Zuspruch über alle Kontinente hinweg.

Wie der MINI, der heute auf mehr als 100 Märkten in aller Welt vertreten ist, hat sich auch Esperanto zu einem internationalen Phänomen entwickelt. Die Kunstsprache wird heute in über 100 Ländern gesprochen. Radiostationen in China, Kanada, Korea, Australien und weiteren Ländern senden regelmäßig auf Esperanto, und auch im Internet erfreut sich die Plansprache großer Beliebtheit. So „sprechen“ die Suchmaschine Google, der Internettelefondienst Skype, das Online-Nachschlagewerk Wikipedia und auch der Browser Firefox Esperanto. Im Laufe von Jahrzehnten entstand eine ständig wachsende Gemeinschaft von Fans und Nutzern der Sprache – in ihrer Zusammensetzung ähnlich vielfältig und kosmopolitisch wie die internationale MINI Community.

Trotz des geschichtsträchtigen Alters ist Esperanto immer jung und zeitgemäß geblieben. Mit den zunehmenden Anforderungen der Globalisierung sowie der heutigen, modernen Lebensweise entwickelt sich Esperanto stetig weiter und passt seinen wachsenden Wortschatz den neuen Gegebenheiten und Herausforderungen an. So steht Esperanto gleichzeitig für Tradition und Innovation – ganz wie der MINI.

Kurzum: MINI und Esperanto haben einiges gemeinsam. Beide sind Kosmopoliten, verbinden Kontinente und Generationen. Auch wenn ihre Wurzeln in Europa liegen, so sind sie doch überall auf der Welt zu Hause. Darum wünscht MINI in akzentfreiem Esperanto „Feliĉan Naskiĝtagon!“ („Happy Birthday!“) sowie alles Gute für die nächsten 125 Jahre!
"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esocom
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 11.07.2007
Beiträge: 427
Wohnort: Buchholz Nordheide

   

BeitragVerfasst am: So Mai 27, 2012 7:55 pm    Titel: Chu vi preterrigardis? Antworten mit Zitat

http://www.esperantoland.org/forum/viewtopic.php?t=9554
_________________
maklerejo.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> In den Medien und im Internet Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de