FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


hejmen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Sprachliche Fragen, Lernen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zephram



Anmeldedatum: 10.06.2017
Beiträge: 5


   

BeitragVerfasst am: Sa Jun 10, 2017 9:14 am    Titel: hejmen Antworten mit Zitat

Tachchen!

Beim Lernen bin ich über das Wörtchen "hejmen" in der Bedeutung "nach Hause" gestolpert. Von der Gattung her müsste dieses ein Adverb sein. Ist -n hier als Richtungsanzeiger wie bei Präpositionen und Adjektiven zu deuten ? Ansich bleiben doch Adverbien unverändert dache ich ? Gibts hierzu eine Regel die das erklärt oder kann mich jemand mal aufklären ? Very Happy

Viele Grüße

Zeph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esocom
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 11.07.2007
Beiträge: 427
Wohnort: Buchholz Nordheide

   

BeitragVerfasst am: Sa Jun 10, 2017 9:28 am    Titel: hejmen Antworten mit Zitat

Tatsächlich handelt es sich um den Richtungsakkusativ. Auf die Frage kien - wohin ist hejmen eine richtige Antwort. Kie vi estas? Hejme. Kien vi iras? Hejmen.
_________________
maklerejo.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
esocom
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 11.07.2007
Beiträge: 427
Wohnort: Buchholz Nordheide

   

BeitragVerfasst am: Sa Jun 10, 2017 9:31 am    Titel: rolmontriloj/n Antworten mit Zitat

http://bertilow.com/pmeg/gramatiko/rolmontriloj/n/direkto.html
_________________
maklerejo.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
zephram



Anmeldedatum: 10.06.2017
Beiträge: 5


   

BeitragVerfasst am: Sa Jun 10, 2017 9:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, bei Adverbien geht also auch das Richtungs-n, nicht aber das Akkusativ-n, was meiner Meinung nach auch Unsinn gewesen wäre.

Dankon! Smile

Grüße...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudolf Fischer
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 13.05.2008
Beiträge: 223
Wohnort: Nordwalde

   

BeitragVerfasst am: Mo Jun 12, 2017 9:08 am    Titel: Markierung -n Antworten mit Zitat

Leider ist es Tradition, die Esperantogrammatik auf der Basis des Lateinischen zu erklären. Daher die unglückliche Bezeichnung "Akkusativ" (Anklagefall), die im Esperanto in die Irre führt.

Esperanto hat einen Markierer -n, der zusammengefasst die Rolle hat, den entsprechenden Satzteil als "Nicht-Subjekt" zu markieren.

Dieses "Nicht-Subjekt" kann sein:
- Objekt (direktes oder indirektes)
- Richtungsangabe (Adverb, veraltet aber auch: Romon = al Romo)
- Maßbezeichnung (1 metron, 3 litrojn, 4 tagojn, 2 fojojn, ...)
- Zeitpunktangabe (la 3an de marto)

Ist doch nicht schwer, oder?
_________________
Rudolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mlennartz
50 Beiträge
50 Beiträge


Anmeldedatum: 02.10.2008
Beiträge: 73


   

BeitragVerfasst am: Mo Jun 12, 2017 9:23 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rudolf,


Ist doch nicht schwer, oder?

ich bin zwar nicht der Adressat der Antwort, möchte trotzdem kurz meinen Senf dazu geben.

Doch, das ist schwer. Ich weiß nicht, womit der Fragesteller gelernt hat, aber nach den wenigen Kontakten, die ich zu Esperanto-Schülern habe, stellt der Akkusativ inzwischen eine große Hürde dar. Ähnlich auch Präposition und Konjunktion (Warum pflanzt sich der Akkusativ durch eine Konjunktion fort, aber nicht durch eine Präposition?)

Vielen Schülern fehlen die Grundlagen, und die werden durch Englisch als Fremdsprache nicht vermittelt. Ich hatte als erste Fremdsprache Russisch, und deshalb war der Zugang zum E-Akkusativ leichter.

Können sich nicht erfahrene Lehrkräfte zusammensetzen (meinetwegen per Computer) und eine Hilfe zusammentragen? Du hast doch auch ein Lehrbuch geschrieben.

Ich befürchte, dass in Duolingo das Thema unterschätzt wird, denn bei Twitter fallen die vielen Akkusativ-Fehler ins Auge (und dort treffen sich viele Duolingo-anoj).

Im Kindle-Lehrbuch wird die "Sprachschere" angesetzt, um den Akk. zu erklären. Es gibt bestimmt auch andere Möglichkeiten.
_________________
http://www.esperanto-sh.de
http://www.der-esperantist.de
http://esperanto-sh.blogspot.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mlennartz
50 Beiträge
50 Beiträge


Anmeldedatum: 02.10.2008
Beiträge: 73


   

BeitragVerfasst am: Mo Jun 12, 2017 9:35 am    Titel: Antworten mit Zitat

… und wir müssen in Zielgruppen denken.

Es gibt gar nicht mal so wenige Esperantisten, die mit 45, 50, 55 Jahren Esperanto lernen. Diese Gruppe hat längst vergessen, was sie in der Schule gelernt haben.
_________________
http://www.esperanto-sh.de
http://www.der-esperantist.de
http://esperanto-sh.blogspot.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rudolf Fischer
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 13.05.2008
Beiträge: 223
Wohnort: Nordwalde

   

BeitragVerfasst am: Mo Jun 12, 2017 11:24 am    Titel: Unterscheidung Subjekt-Objekt Antworten mit Zitat

Das "Ist doch nicht schwer?" bezog sich auf das Verständnis der verschiedenen Rollen des n-Markierers.

Aus unzähligen Kursen weiß ich, dass die Unterscheidung "Subjekt - Objekt" Deutschsprachigen schwerfällt. Grammatik hilft ja eigentlich auch nicht beim Lernen, sondern dient nur dazu, sprachliche Muster mit Regeln zu begründen, was man nur anwenden kann,
- wenn man einen Text verfasst
- wenn man einen Text liest und verstehen will
also, wenn man Zeit hat nachzudenken.

Beim Sprechen ist das nicht der Fall. Begriffe wie "Akkusativ", "Subjekt" und "Objekt" schrecken sprachlich nicht Versierte eher ab und helfen ihnen nicht.

Ich habe immer versucht, statt von "Subjekt" von "Handelndem" zu sprechen, und statt von "Objekt" von dem, "das von der Handlung betroffen" ist. In den meisten Fällen (wenn es überhaupt um Handlung geht) passt diese Erklärung.

Als Beispiel diente der deutsche Satz:
Der Jäger (Handelnder) schießt deN HaseN (Objekt).
Dieses Beispiel hat den Vorteil, dass auch das Deutsche hier das Objekt
markiert und sogar mit demselben Markierer!
Außerdem sieht an diesem Beispiel jeder ein, dass die Version ohne Markierung, nämlich
*Der Jäger schießt der Hase"
unakzeptabel ist und daher eine Objektmarkierung nicht generell
sinnlos ist, zumal im Ausnahmefall auch der Hase den Jäger schießen kann Wink

Mit Lernenden ab Gymnasiumreife gibt es keine Probleme, denn die
kämen sonst auch nicht durch den Deutschunterricht.

Mit Lernenden auf niedrigerem Ausbilungsniveau gab es drei Möglichkeiten:
- Entweder sie lernten solange (ganz ohne Grammatik), bis eine
fehlende Objektmarkierung in ihren Ohren weh tat (muttersprachliches Niveau)
- oder es war ihnen völlig egal, Fehler zu machen, und sie wurden "eterna komencanto"
- oder sie gaben entnervt nach einiger Zeit auf.

Weiter gilt miner Meinung nach:
Wer grundsätzlich nicht in der Lage ist, Subjekt und Objekt zu unterscheiden (und nicht die Energie aufbringt, es nach der Kindmethode zu lernen), der hat auch sonst keine Chance, Esperanto zu lernen.

Esperanto ist nicht "kinderleicht", sondern schwer wie jede Fremdsprache, aber (für Deutschsprachige) nicht so schwer wie andere.
_________________
Rudolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Sprachliche Fragen, Lernen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de