FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


Persönliches zu "Esperantosprachige Foren"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Persönliche Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolfgang Wilhelm
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Di Dez 21, 2004 1:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lu "ich sehe nichts, ich höre nichts, ich sage nichts" Wunsch-Rolshoven meint, dass man den braunen Dreck nicht als "Nazischwein" bezeichnen darf.
Lu hat Folgendes geschrieben:
Chu vi vere opinias, ke nomi iun "Nazischwein" helpas al io ajn? Bv. finfine lasi la ofendadon de aliaj.
Also ich will mit diesem Dreck nichts zu tun haben (und mir ist auch klar, war sich Awrom niemals in Bayern wohlfühlen würde).

Es sei noch angemerkt, dass ich mit Seb häufiger Streit im Forum hatte. So weit so derb. Das steht aber in gar keinem Verhältnis zu dem, was ich über Awrom denke.


Lupíro
Nach oben
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Di Dez 21, 2004 7:33 pm    Titel: Löschung eines Benutzers; persönliche Angriffe Antworten mit Zitat

Wolfgang Wilhelm hat Folgendes geschrieben:
Lu "ich sehe nichts, ich höre nichts, ich sage nichts"


Dass ich in diesem Forum nichts sagen würde, kann man eigentlich nicht sagen. Meine Meinungen zu Esperanto stelle ich durchaus zur Diskussion. Über sonstige Themen möchte ich hier nicht diskutieren - es ist schließlich ein Forum zu Esperanto.

Wolfgang Wilhelm hat Folgendes geschrieben:
Wunsch-Rolshoven meint, dass man den braunen Dreck nicht als "Nazischwein" bezeichnen darf.


Wen du wie bezeichnest und nach wie reiflicher Überlegung, ist dir überlassen - was in diesem Forum gelöscht wird und was bleibt, ist uns überlassen. Da du dich dauerhaft weder daran hältst, beim Thema Esperanto zu bleiben, noch einen angemessenen Diskussionsstil wählst, habe ich den Benutzer "Wolfgang Wilhelm" soeben gelöscht.

Das ständige Herüberschieben von Mitteilungen, die nichts mehr mit dem eigentlichen Thema, sondern nur noch was mit persönlicher Auseinandersetzung zu tun haben, bin ich allmählich leid. In Zukunft werde ich vermutlich etwas radikaler Beiträge entfernen, die persönliche Angriffe enthalten - das geht mit zwei Mausklicks sehr einfach - und zwar ohne sorgfältige Trennung des sachlichen und des sachfremden Teils.

Falls jemand von den moderat diskutierenden Forumsteilnehmern bereit wäre, mich als Moderator zu unterstützen - ich würde mich sehr freuen. Bitte als persönliche Nachricht.

Lu (als Moderator)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Flavius
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 01.09.2003
Beiträge: 109
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Mi Dez 22, 2004 7:24 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin in einem anderen Forum, wo es fast zu einer Anzeige und der Einstellung des Forums gekommen ist, da sich ein paar wenige das Recht herausgenommen hatten, mit übelsten Beleidigungen auf andere loszugehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
sen nomo
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Mi Jan 05, 2005 9:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kurz mal 'ne technische Frage: kam es bei anderen Forumsteilnehmern (egal ob angemeldet oder nicht) auch gelegentlich vor, dass bestimmte Themen oder Teile davon nicht richtig angezeigt wurden? Am besten wäre es natürlich für EsperantoLand, wenn es überhaupt kein Forum gäbe, dann würde sich Lu nicht nur die zwei Mausklicks sparen, sondern auch die Suche nach Moderatoren (mit Awrom hättest Du jemanden, der genauso viel Unsinn schreibst wie Du). Als wunderbaren Nebeneffekt gäbe es auch ein Medium weniger, mit dem man die E-kultur schlecht reden kann.
Alle Dummschwätzer (Kulturimperalismus ist schlecht) und Heuchler (ich sag nur E-bewegung), "ita/ata-Streit"-Besserwisser sowie politische Extremisten (Amerika ist faschistisch, Kapitalisten sind an allem Schuld) müssten sich dann einen anderen Ort suchen. Komisch finde ich aber, dass Lu schon von sich in der Mehrzahl spricht:
Lu hat Folgendes geschrieben:
was in diesem Forum gelöscht wird und was bleibt, ist uns überlassen.


Lu hat Folgendes geschrieben:
Dass ich in diesem Forum nichts sagen würde, kann man eigentlich nicht sagen.
Die Geschichte von den drei Affen ich sehe nichts, ich höre nichts sowie ich sage nichts kennst Du schon, oder? Wenn Lu meint, das hätte nichts mit E zu tun, dann hat er zumindest für E-land recht. Leider.

Was soll denn dieses dumme Geschwätz von wegen: "Amiland ist faschistisch", "Kulturimeralismus ist schlecht", "Kapitalismus macht die Menschen arm". Nicht nur, dass genau das Gegenteil wahr ist, sondern dieser Mist schadet auch ganz gewaltig dem voranbringen des Esperantos. Wer die Eperantokultur in der Welt schlecht machen will, der kann dies z. Z. durch nichts besseres als mit Werbung für EsperantoLand.

sen nomo

PS: wer mal einen richtigen Streit in der E-welt erleben möchte, der sollte doch mal eine Diskussionsrunde zwischen der DEJ und der JEFO besuchen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Persönliche Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de