FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


EsperantoLand ungemeinnützig
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Persönliche Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sen nomo
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Sa Jan 15, 2005 9:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Helmut hat Folgendes geschrieben:
Das hat nix mit Zensur zu tun, sondern mit Kultur.
Kultur auf EsperantoLand? Ja, das Lu-Silvestertreffen - das Forum auf jeden Fall nicht. Außer Du bezeichnest Dummschwätzerei als Kultur.

Lu in seiner Funktion als Moderator hat Folgendes geschrieben:
Ich habe eben einige Beiträge gelöscht und einen Forumsteilnehmer erneut (d.h. unter seinem neuen Namen, wegen einer Beleidigung) entfernt.
Es sei nur angemerkt, dass ich mich nicht angemeldet hatte, um Beiträge zu verfassen, sondern nur wegen einer PN. Danke für die Abmeldung, so brauche ich mich nicht selber abmelden. Ich hatte sogar das umgekehrte Problem, das Seb sonst manchmal hat. Also vielen Dank!!!

PS: falls Du einen Moderatoren brauchst, dann nimm doch Robert W. Meyer.

Lu hat Folgendes geschrieben:
Außerdem weise ich daraufhin, dass auch der Bereich "Persönliche Diskussionen" sich an das generelle
Thema "Esperanto" halten muss; ich habe einige Beiträge entfernt, die weit davon abgekommen waren.
Wenn sich Lu konsequent daran halten würde, dass das, was der Verbreitung des Esperantos schadet, gelöscht würde, dann würde er gleich das ganze Forum abschalten und sich viel Arbeit sparen. Tut er aber nicht. Und so dürfen wir weiterraten, ob nun das EsperantoLand-Forum, Fliege oder Sabine Chrisiansen am meisten Dummschwätzerei betreibt.


sen nomo
Nach oben
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: Sa Jan 15, 2005 11:47 pm    Titel: Zur Kultur des Forums Antworten mit Zitat

An alle, insbesonder "sen nomo".
Ich bin auch in anderen Foren unterwegs, auch da gibt es reichlich Stunk, Krach und Niveaulosigkeit, insbesondere, weil die Leute in einer gewissen Anonymität glaubten, sich daneben benehmen zu können.

In einem dieser Forum sind daraufhin einige Leute ausgezogen und haben ein eigenes, neues gegründet. Es gab aber 3 ganz wesentliche Unterschiede:

1) Gäste können nur noch Beiträge lesen
2) Gäste könnnen nicht mehr sämtliche Themenbereiche lesen
3) Kein Forummitglied ist mehr anonym, jeder schreibt unter seinem Namen. Die Identität wir vom Betreiber geprüft.

All die unerfreulichen Nebenerscheinenungen des Forums sind schlagartig verschwunden. Es geht nett und kultiviert zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sen nomo
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: So Jan 16, 2005 4:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube ich bin hier zu 100,0% bekannt - in so fern nicht anonym, wohl aber Gast.

Punkt 2 ist eher eine technische Frage. In herkömmlichen Foren stimmt folgender Satz:
Helmut hat Folgendes geschrieben:
All die unerfreulichen Nebenerscheinenungen des Forums sind schlagartig verschwunden. Es geht nett und kultiviert zu.

Tja, das ist eben kein herkömmliches Forum, hier ist Lu der Moderator - mehr oder weniger:

* Hier werden Verschwörungstheorien, irrationale Ängste sowie Hasspredigten gegenüber Amerika geübt.

* Hier wird durch Dummschwätzerei genau gegen das gewirkt, was das eigentlich Ziel von EsperantoLand ist: die Verbreitung von E.

* Hier liest man so viel Mist, dass man sich glatt ein Esperanto-Verbot wünscht. Wer Gründe dafür Sucht, für den ist EsperantoLand ein Schlaraffenland.

Wie gesagt, das ist eben kein herkömmliches Forum, hier ist Lu der Moderator oder besser: Laberator.


PS @Robert: Wie sollte ich denn Deine PNs anders auffassen, als mit dem Wunsch, hier in diesem Forum ein Moderator zu werden?
sen nomo hat Folgendes geschrieben:
falls Du einen Moderatoren brauchst, dann nimm doch Robert W. Meyer.

Wenn Du ein Problem mit meinen Beiträgen hast, dann schreib's doch bitte hier ins Forum rein.


sen nomo, der offen im Forum schreibt, aber nicht hintenrum lästert.
Nach oben
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: So Jan 16, 2005 10:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ich kenne Dich nicht. Und wenn Du unter "sen nomo" publizierst, so heißt das doch nichts anderes, als dass Du anonym sein willst, selbst wenn Dich einige offensichtlich kennen.

Die ganze Misere liegt leider daran, dass Lu die Zügel schleifen lässt, was natürlich keineswegs heißt, dass er das, was einige Schreiber äußern, inhaltlich billigt.

Daher meine Bitte an Lu in Ergänzung zu dem schon vorher von mir gesagtem: Schmeiß alle beleidigenden und niveaulosen Beiträge raus und führe eine rigorose Zugangskontrolle ein und schleiß die Verfasser dieser Beiträge heraus. Es sind ja eigentlich imemr nur einige wenige, die in Foren die miese Stimmung verursachen und den Eindrucks eines Forums prägen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fritz-ferdinand
10 Beiträge
10 Beiträge


Anmeldedatum: 02.04.2003
Beiträge: 19


   

BeitragVerfasst am: So Jan 16, 2005 1:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

erstmal bin ich doch etwas verblüfft, das WW schlussendlich doch auf diesem nur-beschimpfen-niveau angekommen ist. vorher dachte ich eigentlich lange zeit, dass er nur heftig seine argumente vertritt, wie das z.b. wehner/spd damals so gut gekonnt hat. aber dass er offensichtlich nach mehreren klaren warnungen doch herausgeflogen ist, hat er scheinbar nicht verkraftet. find ich eigentlich schade, denn man kann nicht leugnen, dass das forum dadurch lebhaft gewesen ist. aber auch für mich ist nun die grenze überschritten und ich billige den rauswurf.

was die vorwürfe gegen lu betrifft: ich kann nicht sehen, wo er da dumm geschwätzt haben soll, oder ein paradebeispiel sein soll für den espi, wie er nicht sein soll. im gegenteil finde ich seine ruhige und stetige arbeit u.a. an esperantoland lobenswert, punkt. man denke nur z.b. an mehrere leute, die etwa für die schule arbeiten schreiben wollten und hier eine informationsquelle gefunden haben. im gegensatz dazu hat das unhöfliche gekeife und gezetere hier schon mindestens einen teilnehmer wieder vertrieben.

was die vorschläge von helmut betrifft, so bin ich anderer meinung. rigorose zugangs- und lesekontrolle sind in einem forum mit eben mal hundert registrierten kontraproduktiv, zu deutsch, sie würden das forum aushungern. man kann das vielleicht machen bei einem forum mit mehreren tausend leuten und intensiver nutzung, aber hier wären diese massnahmen strangulierend. ich denke das beste ist, nachdem nun cholerische temperamente offenbar geworden sind, dass die höflicheren teilnehmer entsprechende beiträge einfach zu schneiden, bzw. dass lu ab und zu solche entfernt, die nur inhaltslos gift versprühen. ich habe gerade einen fachartikel über trolle gelesen, und das war ein ratschlag, der scheinbar wirkung zeigt, auch wenn dem troll die methode bekannt ist. ein persönliches telefongespräch, wie in dem artikel ebenfalls erwähnt, scheint mir in diesem fall sinnlos. wenn lu den artikel haben möchte schicke ich ihn gerne zu.

meine auffassung zu wüsten beiträgen ist: sie sollten durchaus bis zu einer grosszügigen grenze möglich sein, und ein eventueller ausrutscher kann mM auch mal verkraftet werden, schließlich ist das menschlich. aber eine systematische beschimpfung und beleidigung, insbesondere bei sonstiger inhaltsleere, sind im sinne eines wohlgesonnenen miteinander nicht mehr erträglich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernardo
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 26.09.2002
Beiträge: 178
Wohnort: Erlangen

   

BeitragVerfasst am: So Jan 16, 2005 5:55 pm    Titel: Wie kann man bestimmte Leute zum schweigen bringen ? Antworten mit Zitat

Liebe Leut !

Es gibt ein ganz einfaches Mittel, um solche Leute wie "sennomo" zum schweigen zu bringen. Das Mittel lautet: "Keiner antwortet auf beleidigende Beiträge" !!

Das Problem ist nur, es müsste sich jeder dran halten.

Kore kaj amikece
_________________
Bernhard Maurer, en Esperantujo nomita Bernardo
http://www.fen-net.de/~ea1448
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: So Jan 16, 2005 7:24 pm    Titel: "Trolle bitte nicht füttern!" Antworten mit Zitat

Das ist wohl die Kernregel, die sich z. B. auch in der Wikipädie findet; also auf entsprechende Beiträge nicht antworten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Internet)#Umgang

Lu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Seb
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 22.03.2004
Beiträge: 219
Wohnort: Hannover

   

BeitragVerfasst am: So Jan 16, 2005 7:38 pm    Titel: Re: "Trolle bitte nicht füttern!" Antworten mit Zitat

Lu Wunsch-Rolshoven hat Folgendes geschrieben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Internet)#Umgang


Lupiro/sen nomo ist aber kein Troll. Er provoziert nicht um des Provozierens willen, sondern ist tatsächlich von seiner Meinung überzeugt (und wer ist das nicht). Und er handelt auch danach, setzt sich auch außerhalb dieses Forums für Esperanto ein, und das in netter, freundlicher und verbindlicher Art und Weise. Das Problem ist also anders gelagert als bei Trollen und lässt sich wohl nicht auf gleiche Weise lösen.

Seb
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: So Jan 16, 2005 10:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Fritz-Ferdinand

Leider sind in zahlreichen Foren gerade die, die sich die "Ausrutscher" leisten, durchwegs manische Schreiberlinge und tragen somit überproportional zum Eindruck des Forums bei.

Mit der Anzahl der Teilnehmer hat das nichts zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Persönliche Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de