FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


Bemerkungen zu den Esperantosprechern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Persönliche Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lupíro auf dem IJS
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Do Dez 15, 2005 6:02 pm    Titel: Bemerkungen zu den Esperantosprechern Antworten mit Zitat

[...] Die Gretchenfrage: was hat das jetzt mit Esperanto zu tun (außer, dass es unter Espis so viele Gutmenschen gibt)?

Na, wer versucht, in der Esperanto"bewegung" irgendwas zu tun und sich dabei auf einen anderen Espi verlässt, der ist genauso verlassen.

* wer ein Werbeplakat für Esperanto macht, muss sich mit fiktiven Fehlern herumschlagen

* wer richtig gut Esperantomusik macht, der kriegt es mit Grammatik-Kreationisten zu tun (vgl. TEJO-Zeitung)

* wer das "praktische x" im Esperanto nutzt wird von den Zamenhof-hat-aber-das-h-als-Alternative-genannt-Anhängern abgemahnt (obwohl es auch nicht richtig ist)

Letzteres wäre noch gar nicht so schlimm, wenn die anderen dazu nicht schweigen würde. Und auch das wäre mir noch egal, wenn es ein Forum von NPD, PDS oder bin-Laden wäre. Aber es sind sonst immer Espis die für die Freiheit sind. Und es will mir nicht in den Kopf, dass gerade solche Leute gegen Amerika sind:

Letztens habe ich eine etwas ältere Esperantistin im Allgäu besucht. Irgendwann kam sie dazu, dass die Doofen immer nur Englisch lernen würden und die Amis sowieso blöd wären. Ich entgegnete mit dem Hinweis auf einen frühen Esperantoweltkongress in Amerika und auch sonst ein paar Dinge über amerikanische Espis. Antwort: "da sieht man mal wieder, wie blöd die sind!" Was soll man da noch sagen?

Der Oberwitz war ja auf dem IJK (Zakopane): da hatte ich meinen Laptop zu verfügung gestellt, um ein Video für den nächsten IJK (Sarajevo) abspielen zu lassen. Aus technischen Gründen musste ich meinen Rechner nochmal starten lassen. Alle hatten davor schon gesehen, dass mein Betriebssystem Windows ist - beim Hochfahren gab's dann ein kleines Pfeifkonzert. Ich weiß bis heute nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll.

Allen, die sich in der Esperantowelt irgendwann mal verlassen vorkamen und nicht immer "sola" hören möchten, den empfehle ich ein berühmtes Lied eines im Film gekreuzigten nachzupfeifen.


Chiu volas esti Lupíro.
Ech mi volas esti Lupíro.
Lupíro

Nach oben
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: Fr Feb 03, 2006 9:43 pm    Titel: Re: Bemerkungen zu den Esperantosprechern Antworten mit Zitat

Lupíro auf dem IJS hat Folgendes geschrieben:

Der Oberwitz war ja auf dem IJK (Zakopane): da hatte ich meinen Laptop zu verfügung gestellt, um ein Video für den nächsten IJK (Sarajevo) abspielen zu lassen. Aus technischen Gründen musste ich meinen Rechner nochmal starten lassen. Alle hatten davor schon gesehen, dass mein Betriebssystem Windows ist - beim Hochfahren gab's dann ein kleines Pfeifkonzert. Ich weiß bis heute nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll.


Ich empfehle zu lachen, denn Windows ist wirklich ein toller Witz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Persönliche Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de