FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


Die schönsten Vorurteile über esperanto

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Hauptforum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr. Neugier
10 Beiträge
10 Beiträge


Anmeldedatum: 07.06.2002
Beiträge: 32
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Do Jun 13, 2002 10:55 pm    Titel: Die schönsten Vorurteile über esperanto Antworten mit Zitat

Tja so verschieden sind die Menschen; die einen sammeln Briefmarken die anderen (Web-?) Seitensprünge und ich sammle Vorurteile. Vorurteile über Esperanto. Und da gibt es ja bekanntlich Vorurteile über Vorurteile... Jetzt meine Frage: wollt ihr mir beim Sammeln helfen?

Hier klopft schon das erste Vorurteil an die Tür - wollen wir's reinlassen ?

"Als kulturfreie Sprache" , so Professor Schröder in einem ansonsten brillanten Vortrag auf der Expolingua 2000 in Berlin, "würde Esperanto zum Identitätsverlust führen."
Soweit der Wissenschaftler. Und hier der Populärwissenschaftler, Historiker und Europäer schlechthin, Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl:
(der zeitgenössischen Presse entnommen)
Bundeskanzler Kohl hat Befürchtungen zurückgewiesen, kleinere EU-Staaten könnten durch den europäischen Einigungsprozess ihre Einzigartigkeit verlieren. Vor dem Parlament in Den Haag sagte Kohl wörtlich: "WIR WOLLEN KEIN ESPERANTO-EUROPA, SONDERN EIN EUROPA IN DEM ALLE IHRE IDENTITÄT BEHALTEN ." Am zweiten Tag seines Besuchs in den Niederlanden rief Kohl die Schüler und Studenten beider Staaten erneut dazu auf, einen intensiveren Austausch zu betreiben. Ausserdem wäre es schön, so Kohl, wenn die Touristen nicht nur am Strand liegen und Frankfurter Apfelwein trinken, sondern in die Kultur des jeweiligen Landes eindringen würden.

Das musste doch mal gesagt werden! Danke Helmut!

meint Dr. Neugier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Fr Jun 14, 2002 6:37 am    Titel: Vorurteile sammeln? - Eher die richtigen Beurteilungen! Antworten mit Zitat

Tja, da juckt es mich natürlich in den Fingern, die Vorurteile mitzusammeln und sie dann irgendwo hier zu veröffentlichen.

Vermutlich werde ich das allerdings lassen. Wenn man solchen Unsinn liest, dann wird das - auch bei Hinweis, es sei falsch - vom bewussten Teil unseres Gehirns nicht vollständig abgewehrt und es wird im unbewussten Teil abgespeichert. Je öfter man es liest, desto stärker. Und von da aus wirkt es auf unsere Meinungen und Gefühle, meist ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Bei Außenstehenden wie bei Esperantosprechern!

Ich neige daher dazu, falsche und irrtümliche Darstellungen zu Esperanto nicht zu wiederholen - nicht in Leserbriefen, nicht in "Fragen und Antworten" zu Esperanto, nicht in Presse-Informationen und nicht in Artikeln in Esperanto-Zeitschriften. Microsoft und die Automobil-Hersteller halten sich insofern auch eher zurück. Smile

Außerdem versperrt eine Veröffentlichung vielleicht einem auf dem Irrweg befindlichen Menschen den Weg zu Wahrheit und Glück (mit Esperanto Wink ). Wer gibt schon gerne öffentlich zu, dass er sich geirrt hat?!Wahrscheinlicher ist es, dass der Betreffende sich mit Händen und Füßen gegen zutreffende Feststellungen zu Esperanto wehrt.

Wir müssen auch bedenken, dass sich die Esperanto-Seite zumindest im letzten Jahrzehnt in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Pressearbeit eher zurückgehalten hat - man kann nicht von der Öffentlichkeit erwarten, dass sie nach Informationen zu Esperanto sucht, wenn sie kaum etwas von der heutigen Anwendung hört. Aber da bemühen wir uns ja, was zu ändern.

Lu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gunnar R. Fischer
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Mo Jun 17, 2002 6:15 pm    Titel: Vorurteile Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich bezweifle, daß es "schöne" Vorurteile gibt.

Ich hatte schon die Idee, neben dem umfangreichen Fragen- und Antwortkatalog auf den DEJ-Seiten auch eine Liste der Irrtümer, Vorurteile und Mißverständnisse zu machen und auf der anderen Seite dann einen Schuß Sprachwissenschaften und korrekte Begriffe einzubringen. Langfristiges Ziel sollte es sein, daß sich jemand "komplett" über Esperanto im Internet informieren kann, ohne großartig Rückfragen stellen zu müssen oder zu Fehlschlüssen zu kommen.

Hier die üblichen Vorurteile, die die Leute in Diskussionsforen wie www.dol2day.de nennen:

- Esperanto ist keine echte Sprache.
- Esperanto spricht keiner.
- Esperanto entwickelt sich nicht weiter.
- Esperanto ist generell nutzlos.
- Esperanto ist eine "Kunstsprache" und damit nicht lebendig, während Deutsch z.B. eine "natürliche Sprache" ist.
- Esperanto ist steril, d.h. gefühllos; man kann damit keine Emotionen ausdrücken.
- Esperanto ist kulturlos.
- Esperanto wurde "nur" für die Verständigung geschaffen, wobei "Verständigung" hier NICHT Gefühle, Humor oder Musik einschließt.

Ciao!

Gunnar R. Fischer
http://stud.upb.de/~e48220/
Nach oben
Gunnar R. Fischer
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Di Jun 18, 2002 8:16 pm    Titel: Re: Vorurteile sammeln? - Eher die richtigen Beurteilungen! Antworten mit Zitat

Hallo!

"Außerdem versperrt eine Veröffentlichung vielleicht einem auf dem Irrweg befindlichen Menschen den Weg zu Wahrheit und Glück (mit Esperanto Wink ). Wer gibt schon gerne öffentlich zu, dass er sich geirrt hat?!Wahrscheinlicher ist es, dass der Betreffende sich mit Händen und Füßen gegen zutreffende Feststellungen zu Esperanto wehrt."

Das wäre allerdings ein Einwand gegen eine "Negativ"-Liste. Aber man kann ja auch alles positiv formulieren und auf den Überraschungseffekt setzen:

Hätten Sie's gewußt?
- Esperanto hat eine eigene Kultur

usw.

Grundsätzlich ziehe ich es auch vor, "positiv" im Sinne von "so ist es" zu formulieren.

Ciao!

Gunnar
http://stud.upb.de/~e48220/
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Hauptforum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de