FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


Katholische Kirche und Esperanto
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> In den Medien und im Internet
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Fr Sep 04, 2009 12:19 pm    Titel: Esperanto in der Kirche relativ stark Antworten mit Zitat

GerdWS hat Folgendes geschrieben:
Es hat also durchaus Sinn, innerhalb der katholischen Kirche für Esperanto zu werben, denn die Rahmenbedingungen sind gut.

Dem stimme ich zu.

GerdWS hat Folgendes geschrieben:

Dabei kann es, wie Lu oben sagt, erst einmal nur darum gehen, dass möglichst viele Katholiken diese Sprache erlernen.

Schön, dass wir uns insofern einig sind.

GerdWS hat Folgendes geschrieben:

Wie wird es aber sein, wenn der nächste Papst aus einem englischsprachigen Land kommt? Nun, auch in diesem Fall wird es darauf ankommen, dass an der Basis der Kirche möglichst viele Leute von sich aus die Sprache erlernen, denn weltweite Treffen wie etwa die Weltjugendtreffen mit über 100.000 Teilnehmern zeigen, dass es in der katholischen Kirche sehr wohl ein Sprachenproblem gibt. Es gibt also noch viel zu tun!

Das gilt in der Tat auch hier. Wobei festzustellen ist, dass im Bereich der katholischen Kirche schon sehr viel geschehen ist. Mehr als eine Milliarde Menschen hören zwei Mal jährlich ein paar Worte in Esperanto - das ist eine große Anerkennung für Esperanto! Mir fällt kein ähnlich großer und auffallender Bereich ein, wo Esperanto eine vergleichbare Position erreicht hat. Oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GerdWS
10 Beiträge
10 Beiträge


Anmeldedatum: 11.08.2007
Beiträge: 27
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Fr Sep 04, 2009 12:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Mir fällt kein ähnlich großer und auffallender Bereich ein, wo Esperanto eine vergleichbare Position erreicht hat. Oder?"


So ist es! Man sollte die Größe dieser Institution (1,2 Milliarden Menschen!) nicht vergessen.

Könnte irgendwann erreicht werden, dass alle Priester der katholischen Kirche (ca. 400.000) in ihrer Ausbildung auch nur ein Jahr Esperanto (zusätzlich zum Latein) lernen müsste, wäre das der Durchbruch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: So Sep 06, 2009 6:22 am    Titel: Zwei Stunden was über Esperanto hören Antworten mit Zitat

GerdWS hat Folgendes geschrieben:
Könnte irgendwann erreicht werden, dass alle Priester der katholischen Kirche (ca. 400.000) in ihrer Ausbildung auch nur ein Jahr Esperanto (zusätzlich zum Latein) lernen müsste, wäre das der Durchbruch!

Ich denke, die sollten nicht die Sprache selbst, sondern nur die Information über die Sprache aufgedrängt bekommen. Wenn sie alle in ihrer Ausbildung zwei Stunden lang etwas über Esperanto und den heutigen Stand von Esperanto hören würden, hätten sie alle eine Möglichkeit, sich eine eigene Meinung zu bilden. Das würde vermutlich bei vielleicht 0,1 bis 1 % dazu führen, dass sie Esperanto effektiv lernen. Das wären schon mal mindestens 400 Priester, die ja eine nicht unerhebliche meinungsbildende Funktion haben. (Dass wir eigentlich anstreben sollten, dass jeder Gymnasiast zwei Stunden lang was über Esperanto hört, habe ich wohl schon mal erwähnt, oder?)

Bei der Gelegenheit (ziemlich weg vom Thema, evtl. weiter in neuem Diskussionsfaden): Wie hoch schätzen wir den Prozentsatz von Leuten, die nach gründlicher Information über Esperanto tatsächlich Esperanto lernen? Ich meine also, dass die betreffende Person was von Treffen, Muttersprachlern, Leichtigkeit, Möglichkeit der sehr guten Sprachbeherrschung usw. erführe. Die Antwort müsste man wohl differenzieren nach Bildungsstand und Alter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
GerdWS
10 Beiträge
10 Beiträge


Anmeldedatum: 11.08.2007
Beiträge: 27
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Mo Sep 07, 2009 6:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

und weiter geht's mit der Diskussion, diesmal in www.mykath.de

http://www.mykath.de/index.php?showtopic=23571

mykath.de ist ein eher liberales katholisches Forum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> In den Medien und im Internet Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de