FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


HILFE!!!! Brauche dringenst Esperanto-PROFI

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Hauptforum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
xxl
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Fr Mai 30, 2003 5:14 pm    Titel: HILFE!!!! Brauche dringenst Esperanto-PROFI Antworten mit Zitat

Embarassed

Hallöchen,

DA HABE ICH DIE KLAPPE DOCH ETWAS ZU WEIT AUFGERISSEN!!!

Seit ein paar Jahren benutze ich die Sprachsoftware LOGOX. Sie ist in der 4er Version sehr gut geworden. Seit kurzem bin ich nun dabei, leider wenig erfolgreich, Esperanto zu LERNEN!

Aus diesem Grunde habe ich damit angefangen versuchsweise Logox Esperanto sprechen zu lassen. Was natürlich in die Hose ging! Ich kann mir Vokabeln besser merken, wenn ich sie sehe und gleichzeitig höre. Außerdem für Kurzgeschichten sehr schön.

Deshalb habe ich vor kurzem auf der Seite von Logox folgenden Beitrag geschrieben, darauf folgte folgender Briefwechsel! (unten in logischer Reihenfolge)

Das ganze ist wohl doch aus dem Ruder gelaufen. Ich Dummie habe an Wortersetzungs-Makros oder ähnlichem gedacht!

Aber jetzt die Frage, wäre das etwas für Euch? Springt mir ein erfahrener Esperanto-Sprecher bei? Einer der weiß worauf es beim sprechen und verstehen ankommt? Die scheinen ja interessiert zu sein! Das wäre doch was, wenn der PC perfekt Esperanto sprechen könnte. Dies würde doch sicher ein extremer Werbeträger für die Flexibilität dieser Sprache sein. (Wäre natürlich am besten wenn es Freeware wäre, die nur mit der Vollversion laufen würde!)

Oder muß ich Farbe bekennen und mich als Esperanto-Looser outen. (Eigentlich sollte ja das Programm mir Esperanto bei bringen und nicht umgekehrt.)

Vielleicht könnte sich ja ein offizielles Mitglied des Esperanto-Bundes bei dem untengenannten Herrn melden!

Gruß

PS.: So etwas werde ich wohl in nächster Zeit nicht noch einmal machen!

----------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

ich würde Logox gerne Esperanto sprechen lassen. Esperanto spricht sich eigentlich genau so wie Deutsch.

Es hat jedoch die Vereinfachung, daß alle Buchstaben gleich gesprochen werden! Außerdem gibt es einzelne Buchstaben, die unsere Zischlaute Darstellen. Ohne zusätzliche Schriftarten werden diese als cx, hx, usw. dargestellt.

Die Laute cx für tsch, sx für sch und gx für dsch machen keine Probleme. Die kann ich ja durch ein Makro ersetzen lassen

1. Aber hx klingt in Esperanto immer wie das ch in "noch" und das jx klingt immer wie das j in "Journalist", wenn ich diese einfach durch ein Makro ersetzen lasse spricht Logox in dem jeweiligen Zusammenhang, wie z.B. bei "noch" oder "Fläche". Wie bekomme ich Logox dazu diese und möglichst alle anderen Buchstaben gleich auszusprechen?

2. Wie bekomme ich Logox dazu, daß es jede vorletzte Silbe betont? Ich habe es schon mit einem Dehnungs "h" versucht, dies nimmt er aber auch nur Teilweise als Dehnung an.

3. Wie bekomme ich Logox dazu jeden Buchstaben auszusprechen? Also ohne Dehnungs "h" oder "ie" oder schnelle Doppelkonsonanten "ff", "ll", usw. Alle müssen gesprochen werden, "i"-"e" und das "h" wie "holen" usw. Außer natürlich "tsch","sch" und "dsch".(Oder kann ich für diese Vielleicht neue Buchstaben oder ein Zeichen kreieren?)

Gruß

IP: gespeichert

logox
Administrator erstellt am 28.05.2003 um 20:33 Uhr
--------------------------------------------------------------------------------
Was sie da vor haben, können nur wir mit den Entwicklungstools für Logox umsetzen. Eventuell kann ich Ihnen ein Tool zur Verfügung stellen, mit dem Sie erweiterte Textersetzungen vornehmen können. Wenden Sie sich dazu bitte an speech@gdata.de] .




Esperantobeitrag in Ihrem Forum


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Sache ist die: Da es sich bei Esperanto um eine Plansprache handelt wurden die Grammatik, die Vokabeln und insbesondere die Aussprache sehr stark vereinfacht!

Logox müßte also einfach nur stur das herunterlesen, was in dem Text steht. Zuzüglich der Esperanto-Sonderzeichen, Satzzeichen und der Betonung auf die vorletzte Silbe.

Sollten Sie mir dieses Tool zur Verfügung stellen so wäre ich bereit alles was ich damit erreiche der Esperanto-Bewegung zur Verfügung stellen.

Somit wäre Ihr famoses Hauptprogramm, Logox, auf einen Schlag für Esperanto-Sprecher auf der ganzen Welt sehr interessant geworden. Sie müßten nur noch mitteilen ob das Tool oder alles was man zu dieser "Umrüstung" braucht Freeware ist und damit frei weiter gegeben werden kann.

Sollten Sie noch weitere Fragen zu der Sprache Esperanto haben. So wird man Ihnen unter www.Esperanto.de oder www.Esperantoland.org, im Forum, gerne weiterhelfen!

Gruß




Hallo,

ich freue mich, dass Sie sich mailden und möchte gerne dazu beitragen, dass
Logox Esperanto lernt. Die Idee ist, ähnlich wie bei den Dialekten die
Stufen TextFX und PhonFX zu nutzen, um Ersetzungen im Text und im
Phonemstring vorzunehmen. Dazu gibt es ein Tool für jede dieser beiden
Stufen, das mittels einer selbst entworfenen Skriptsprache die
Ersetzungsregeln verwaltet und die notwendigen Logox Dateien dafür erzeugt.
Diese Tools mitsamt der dazugehörigen Doku könnte ich Ihnen überlassen. Da
es sich um interne Entwicklungstools für Spezialisten handelt, ist es nicht
sinnvoll und auch nicht vorgesehen diese Tools weiterzugeben.

Leider ist es nicht so einfach, wie Sie meinen Logox auf Esperanto
umzustellen. Die Komplexität bezieht sich weniger auf die Regeln selbst,
sondern darauf an welcher Stelle diese Regeln in die Logox Engine einfließen
(Die einzelnen Verarbeitungsstufen in Logox können Sie auf
http://www.logox.de/speechfont.php einsehen). Die o.g. Stufen lassen sich
zwar leicht ändern. Aber die Zuweisung der Aussprache, der Tonakzente und
Phrasengrenzen erfolgt im Parser und basiert z.B. für deutsch auf einem
umfangreichen Ausnahmelexikon mit zahlreichen Zusatzinformationen. Auch wenn
die Ausspracheregeln sehr einfach sind, so müssten diese für Esperanto von
Grund auf neu erstellt werden. Auch die Zusatzinformationen für die
Phrasierung und die Zuweisung von Tonakzenten und damit der Sprechmelodie
müssen erstellt werden. Dazu könnte man in einem ersten Schritt Flexions-
und Derivationssuffixe verwenden. Aufgrund der Komplexität des Parsers ist
auch das Tool (bzw. die Tools), mit denen Lexikoneinträge erstellt werden,
nicht laientauglich. Hier gibt es 2 Möglichkeiten.
1. Sie senden mir Listen mit den notwendigen Buchstaben(folgen), Affixen und
Wörtern und der dazu passenden Aussprache, die wir mit unseren Tools
integrieren.
2. Sie verbringen einen / ein paar Tag/e bei uns in Bochum und
implementieren alles notwendige bei uns vor Ort. Anfallende Fragen können
wir dann sofort klären.

Das Resultat wäre ein Logox SpeechFont für Esperanto. Da dort aber mit
Sicherheit auch Arbeit von uns einfließt, würde ich ihn nur ungern
verschenken. Ich sehe 2 Möglichkeiten:
1. der Esperanto-SpeechFont funktioniert nur mit einer Vollversion von
Logox.
2. der SpeechFont wird analog zu den englischen SpeechFonts für 9,99 EUR
über unseren WebShop vertrieben. Diese stehen dann in allen Logox
Applikationen (inkl. dem kostenlosen WebSpeech) zur Verfügung.

Eventuell sollten wir das Ganze mal telefonisch besprechen: 0234 9762 254

Herzliche Grüße

Ralf Benzmüller

G DATA Software AG * Königsallee 178b * D-44799 Bochum
Tel.: 0234 / 9762-254 * Fax 0234 / 9762 298

Postfach 100868 * D-44708 Bochum, Germany
HRB Bochum 6886 * UStIdNr.: DE 127 065 359

http://www.logox.de * http://www.webspeech.de * http://www.gdata.de
Nach oben
Gast






Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Fr Mai 30, 2003 7:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Logox läuft nur mit Windows. Damit bin ich raus.

Seb
Nach oben
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Sa Mai 31, 2003 5:08 am    Titel: Logox in Esperanto Antworten mit Zitat

Vielleicht ließe sich ein Esperanto-Sprecher finden, der bereit ist, den erforderlichen zeitlichen Aufwand zu erbringen. Das könnte für linguistisch Interessierte auch verlockend sein - schließlich geht es ja um die Formalisierung sprachlicher Regeln.

Ergänzend ist zu überlegen, wie man das Ergebnis dieser Bemühungen auf den Markt bringt und welche Chancen dort eine Esperanto-Version von Logox hätte. Es brächte wenig, wenn die Logox-Mitarbeiter und ein paar Esperantosprecher Zeit aufwenden, um dann nachher nur ganz wenige Esperanto-Versionen zu verkaufen.

Ich erinnere mich im übrigen an ungarische Software, die vor ein paar Jahren auch Esperanto gesprochen hat - ich weiß allerdings nicht, wie da der aktuelle Stand ist.

Ich will mal nachdenken, wie man ein solches Projekt geschickt angehen könnte.

Ansonsten: So dramatisch endete der Vorstoß bei Logox nicht - dass du als Esperanto-Lerner vielleicht nicht der geeignetste bist, um die Endversion zu begleiten, ist doch verständlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dirk Bindmann
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 10.05.2003
Beiträge: 141
Wohnort: Zeitz

   

BeitragVerfasst am: Sa Mai 31, 2003 10:40 pm    Titel: Re: Logox in Esperanto Antworten mit Zitat

Lu Wunsch-Rolshoven hat Folgendes geschrieben:
Ich erinnere mich im übrigen an ungarische Software, die vor ein paar Jahren auch Esperanto gesprochen hat - ich weiß allerdings nicht, wie da der aktuelle Stand ist.

Vor vielen Jahren erzählte mir einmal Hermann Tautorat, er würde sich Esperanto-Literatur vom Computer vorlesen lassen. Teilnehmer der Jhauda Rondo wissen da vielleicht mehr.

Herzliche Grüße
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Draketo
50 Beiträge
50 Beiträge


Anmeldedatum: 07.05.2003
Beiträge: 58
Wohnort: Heidelberg

   

BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2003 1:39 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe gerade mit Ralf Benzmüller bei Logox telefoniert und mache mich daran. Ich mag kein perfekter Esperantosprecher sein, es kann also sein, dass ich dann und wann noch Fragen hier im Forum stelle, aber ich traue mir zu die Sprachdateien soweit auszuarbeiten, dass sich damit etwas machen lässt (mit Logox zusammen, alleine würde ich wahrscheinlich verloren im Wald stehen Smile).

Es mag nicht ganz die feine Art sein, einen Mailwechsel direkt in ein Forum zu stellen, aber diesmal hat es bewirkt, dass ich auf eine Möglichkeit aufmerksam geworden bin und zufällig die Zeit habe, mich auch darum zu kümmern, also mach' dir nichts draus.

Ich bin zwar MacUser, aber ich hoffe mal, dass mein VPC es schafft, ansonsten leihe ich mir den größtenteils abgelegten PC eines Freundes, der sein neues iBook bereits tief ins Herz geschlossen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
xxl
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2003 4:43 pm    Titel: Nicht die feine Art?! Antworten mit Zitat

Embarassed

Ach ja wirklich? Dann muß ich mich wohl entschuldigen.

Allerdings war dies ja keine inoffizielle "Verschwörung", sondern ein offener Gedankenaustausch über ein Produkt. Ich hoffe doch nicht, daß ich die private Adresse und Telefonnummer von Herrn Benzmüller heraus gegeben habe.

Aber ich habe wirklich nicht soweit gedacht. Ich habe es mehr für eine Werbeaktion für die Firma Logox gehalten.

Werde mich noch mal persönlich entschuldigen! Danke für den hinweiß.

Zu meiner Verteidigung, daß hätte ich nicht gemacht, wenn es irgend etwas privates gewesen wäre.

Nochmals: ´tschuldigung!!!

Gruß
Nach oben
Logox
Gast





Íå âûáðàíà

BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2003 9:00 pm    Titel: Logox lernt Esperanto Antworten mit Zitat

Hallo,

ich freue mich über das rege Interesse an Logox, das ja jetzt wohl Esperanto lernt. Ein paar Worte zum Posten der Mail. Ich finde es auch nicht so prickelnd, wenn e-mails plötzlich in einem Forum auftauchen, die vorher explizit nicht im Logox-Forum beantwortet wurden. Aber sei's drum.

Logox als Endkunden Produkt gibt es momentan unter Windows und Windows CE. Es gibt auch eine Linux-Entwicklerversion. Der Esperanto-SpeechFont würde dann auf allen Plattformen laufen. Logox läuft also nicht nur unter Windows.

Fürs Erste haben wir beschlossen uns auf die Textverarbeitung zu konzentrieren und (vorerst) die deutschen Stimmen zu verwenden. Die Aufnahme einer Esperanto-Stimme ist aber möglich. Die Aufnahme selbst wird nicht sehr lange dauern. Die Vor- und Aufbereitung der Aufnahmen ist viiieeellll langwieriger.

Sobald es was zu berichten gibt, werden wir das tun. Aber wahrscheinlich kommen zunächst mal ganz viele Fragen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> Hauptforum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de