FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dieses Forum Freunden empfehlen


Reinhard Selten ohne "Prof." auf Wahlzettel

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> In den Medien und im Internet
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2009 10:42 pm    Titel: Reinhard Selten ohne "Prof." auf Wahlzettel Antworten mit Zitat

"Während vor den Namen der Kandidaten anderer Parteien auf den Stimmzetteln mehrmals „Prof. Dr.“ zu lesen ist, hat der Bundeswahlleiter beim Spitzenkandidaten der politischen Vereinigung EDE (Europa – Demokratie – Esperanto), dem einzigen deutschen Nobelpreisträger für Wirtschaft, Prof. Dr. Reinhard Selten, das „Prof.“ vor dem Namen gestrichen. (...)"

Pressemitteilung der politischen Vereinigung EDE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: Mi Jun 03, 2009 5:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Und auf der Internetseite verschimmelt dann der Protest.....

Die EDE sollte nicht rechtliche Schritte erwägen, sondern ergreifen. Wegen der Kurzfritigkeit der Termine dürfte es allerdings arg spät sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudolf Fischer
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 13.05.2008
Beiträge: 223
Wohnort: Nordwalde

   

BeitragVerfasst am: Mi Jun 03, 2009 2:20 pm    Titel: "Prof." muss nicht sein Antworten mit Zitat

Die Aufregung ist wohl übertrieben. Hinter "Dr. Reinhard Selten" steht aber "Professor em.", reicht das nicht?

Das "Prof." vor dem Namen habe ich sonst nur bei zwei kleinen Parteien wie der ödp gefunden. Die haben sich wohl geweigert, den Titel hintansetzen zu lassen.

Inhalte sind wichtiger als Formalien, auch ein Prof. kann ein Dummkopf oder ein Bösewicht sein.
_________________
Rudolf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirk Bindmann
100 Beiträge
100 Beiträge


Anmeldedatum: 10.05.2003
Beiträge: 141
Wohnort: Zeitz

   

BeitragVerfasst am: Mi Jun 03, 2009 2:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Helmut hat Folgendes geschrieben:
Die EDE sollte nicht rechtliche Schritte erwägen, sondern ergreifen.
EDE könnte freilich auch eine Pressemitteilung verbreiten, in der sie ausdrücklich auf rechtliche Schritte verzichtet, keine neuen Stimmzettel drucken lässt und auch die Ergebnisse der Europawahl nicht anfechten wird. Warum? Weil es lustig ist, wenn der Bundeswahlleiter ausgerechnet den einzigen Nobelpreisträger auf der Liste seiner akademischen Würden entkleidet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Mi Jun 03, 2009 4:19 pm    Titel: Nobelpreisträger "der akademischen Würden entkleidet&qu Antworten mit Zitat

Dirk Bindmann hat Folgendes geschrieben:
Weil es lustig ist, wenn der Bundeswahlleiter ausgerechnet den einzigen Nobelpreisträger auf der Liste seiner akademischen Würden entkleidet.


Finde ich auch. Mal sehen, was EDE weiter draus macht.

Ich habe erstmal eine Meldung dazu gemacht und als Presseinformation versandt. Es sind übrigens sieben andere "Prof. Dr." auf den Wahllisten; die CDU hat nämlich Landeslisten und die sind gesammelt nicht auf den Wahlzetteln, sondern beim Bundeswahlleiter zu sehen. Verweis im Artikel.

Auf der Internetseite des Bundeswahlleiters ist Selten übrigens mittlerweile "Prof. Dr." und "Volkswirt" geworden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.07.2004
Beiträge: 847
Wohnort: Stemmert

   

BeitragVerfasst am: Mi Jun 03, 2009 6:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Dabei ist er nicht nur "Volkswirt" sondern auch Mathematiker - aber was soll's......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lu Wunsch-Rolshoven
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 02.06.2002
Beiträge: 954
Wohnort: Berlin

   

BeitragVerfasst am: Mi Jun 03, 2009 10:34 pm    Titel: Antwortschreiben vom Bundeswahlleiter Antworten mit Zitat

Für den Bundeswahlleiter hat eine Mitarbeiterin ein Antwortschreiben erstellt. Das Schreiben trägt das Datum vom 13. Mai 2009, ist aber laut Manuel Cebulla, Bundesvorsitzender von EDE, nicht per Post, sondern lediglich heute per Mail angekommen.

Herr Cebulla hat hierzu Stellung genommen. Es ergibt sich bisher:

- Die Mitarbeiterin schreibt, dass im Wahlvorschlag für Prof. Selten in der Spalte 'Familienname/Vornamen' "Prof." und in der Spalte 'Beruf oder Stand' "Professor em." angegeben war. Sie gibt keine Rechtsgrundlage dafür an, dass "die Angabe Professor nicht zugleich in beiden v.g. Spalten zu verwenden" sei.

- Die Frage, ob "Prof." Namensbestandteil ist, ist unerheblich, da der Zusatz bei sieben Wahlbewerbern auf den Wahlzetteln zu finden ist.

- Es ist weiter zu lesen:

Zitat:
Da bei keinem Bewerber oder Ersatzbewerber von Seiten des Büros des Bundeswahlleiters die Verwendung der Bezeichnung Professor in beiden Spalten akzeptiert wurde, ist eine Ungleichbehandlung nicht gegeben.


Allerdings wurde "Prof." und "Universitätsprofessor" zweimal akzeptiert. Der Berliner Wahlzettel enthält für "50Plus"

Zitat:
Prof. Dr. Friedrich Keinemann, Universitätsprofessor i.R., Norden (NI)


Laut Seiten des Bundeswahlleiters ist außerdem Wahlbewerber für die CDU in der Landesliste Nordrhein-Westfalen - allerdings auf Platz 24 und damit nicht mehr auf dem Stimmzettel (Zusatz am 4.6., 12.50 Uhr) -

Zitat:
Hirte, Prof. Dr. Heribert Andeas _ Universitätsprofessor


Damit ist eine Ungleichbehandlung wohl nicht mehr strittig. Sicherlich interessant, wie das Büro des Bundeswahlleiters sich hierzu verhalten wird.


Geändert am Do Jun 04, 2009 11:51 am von Lu Wunsch-Rolshoven
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.EsperantoLand.de Foren-Übersicht -> In den Medien und im Internet Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Forum installiert und modifiziert von NoMoKeTo.de