Esperanto-Treffen
Mehr als zwölf Nationen beim 4. Neujahrstreffen 2005/6 in Frankfurt/Main

13.01.2006

Ein Konzert von Kim Henriksen aus Dänemark, ein Mittelalterabend von Christoph und Ines Frank und an einem weiteren Abend ein Konzert des kasachisch-schwedischen Paars Ĵomart kaj Nataŝa mit ihrer Tochter Karina - diese Abende werden den Teilnehmern des 4. Neujahrstreffen 2005/6 von EsperantoLand wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Das 5. Neujahrstreffen 2006/7 findet ab dem 26./27. Dezember 2006 in Trier/Mosel statt.

Das vergangene Treffen fand vom 28. Dezember 2005 bis zum 8. Januar 2006 in Frankfurt am Main statt, der Geburtsstadt von Goethe, zu dessen Elternhaus einer der Ausflüge führte.

Insgesamt haben an dem Treffen 119 Gäste aus mehr als zwölf Ländern teilgenommen, von denen 65, ein wenig mehr als die Hälfte, aus dem Ausland kamen. So gab es eine angenehm internationale Atmosphäre für die langjährigen Esperantosprecher und eine gute Lernumgebung für ein paar Anfänger und Fortgeschrittene, die während des Treffens mit Esperanto anfingen oder weiterlernten. Die ersten Fotos kann man im Netz ansehen.

Kinder aus vielen Ländern

Dreißig Kinder zwischen einem und fünfzehn Jahren, aus sieben verschiedenen Ländern waren in Frankfurt dabei. Sie konnten Schlösser aus Pappe bauen, Halsketten aus Filz produzieren, am Mittelalterfest teilnehmen, Figuren bemalen, an einem Sprachkurs teilnehmen oder ganz einfach miteinander spielen.

Berichte in Fernsehen und Zeitung

Die "Frankfurter Rundschau" hat zweimal über das Treffen berichtet. Außerdem hat das Fernsehen "Rhein-Main-TV" in den Regionalnachrichten einen zwei Minuten langen Film gezeigt, u. a. mit einem Lied von Ĵomart und Nataŝa.

Vorträge, Sudoku, ein paar Ausflüge und Silvesterabend mit grandiosem Frankfurter Feuerwerk

Während des Treffens gab es Vorträge und Kurse zu verschiedenen Themen; unter anderem hat István Ertl, Autor einer Satire über den Esperanto-Weltbund, sein Buch vorgestellt. Außerdem gab es z. B. Gedichtelesungen, eine Diskussion über Esperanto und Politik, einen Jogakurs, eine Sudoku-Runde und Chorproben.

Ausflüge haben die Teilnehmer nach Mainz und nach Höchst geführt. Silvester konnte man zu Mitternacht in den fünften Stock des Hauses der Jugend steigen, um dort eine Stunde lang auf drei Seiten das Feuerwerk der Frankfurter zu bewundern. Beeindruckend!

Nachrichtenüberblick   Esperanto-Treffen
 

© EsperantoLand
 

16. Internationales Neujahrstreffen 2017/18 in Saarbrücken

Das sechzehnte Internationale Neujahrstreffen (NR) von EsperantoLand findet vom 27. Dezember 2017 bis zum 3. Januar 2018 wiederum in Saarbrücken statt - nah an der Grenze zu Frankreich. Erwartet werden knapp 200 Gäste aus einem guten Dutzend Ländern, darunter etwa sechzig Kinder und Jugendliche. Für ältere Jugendliche und junge Erwachsene wird es wiederum ein eigenes Programm unter dem Namen "Internationale Neujahrswoche" geben. plu al Esperanto-novajho

 

Freunde in aller Welt

 

Esperanto - die schnelle Sprache

Schnell lernen, schnell anwenden


Menschen aus über hundert Ländern sprechen Esperanto. Man kann sie bei Esperanto-Treffen kennenlernen, vielleicht besuchen oder mit ihnen im Internet Kontakt aufnehmen. Es gibt Bücher und Zeitschriften in Esperanto, Musik und immer mehr kurze Filme. Das Angebot wird laufend größer und Esperanto breitet sich zunehmend aus. Eigentlich fehlt nur noch eins: Esperanto lernen. Wie das geht, steht hier. plu al Esperanto-novajho

 

Von Argentinien bis Zimbabwe: 540 Esperanto-Gruppen weltweit

Esperanto-novajhoMittlerweile sind 540 örtliche Esperanto-Gruppen auf den Landkarten von EsperantoLand verzeichnet. Von der Gruppe in Cordoba in Argentinien bis zum Freundschaftclub in Harare (Zimbabwe) freuen sich Esperantosprecher aus mehr als 30 Ländern über Besuch aus dem Ausland. plu al Esperanto-novajho

 

Esperanto-Treffen und -Veranstaltungen auf Landkarten

Esperanto-novajhoAuf den Landkarten von EsperantoLand findet man Informationen über Esperanto-Veranstaltungen aus der ganzen Welt. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
"Le Monde Diplomatique" in Esperanto

Esperanto-novajhoDie Netz-Ausgabe der Monats-Zeitschrift "Le Monde Diplomatique" ist seit einiger Zeit auch in Esperanto zu lesen. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
Tägliche Weltnachrichten in Esperanto

Esperanto-novajhoAuf den Internet-Seiten von Radio China International kann mal täglich etwa drei Weltnachrichten in Esperanto lesen sowie Radio hören. plu al Esperanto-novajho