Über Esperanto, Sprachpolitik
"Esperanto in der EU". Diskussionspapier des Vereins EsperantoLand

10.05.2019

Schon vor einiger Zeit hat der Verein EsperantoLand seine Auffassungen zu "Esperanto in der Europäischen Union" in einem Papier dargelegt ( Stand Mai 2015). Kernpunkt ist die Anregung an die EU-Kommission, dass "Esperanto als eine in der EU gesprochene Sprache" anerkannt und dokumentiert wird. Weiterhin sollten Esperanto-Unterricht und -Verwendung ähnlich gefördert werden wie bei anderen Sprachen der EU.

Das Papier regt ferner an,
- dass Esperanto als Wahlfach an Schulen und Unis angeboten werden soll (so wie heute schon z. B. in Ungarn),
- dass an Schulen eine oder zwei Unterrichtsstunden über Esperanto angeboten werden sollen (zumal der Wissensstand zu Esperanto gering ist und auch viele unzutreffende Gerüchte in Umlauf sind),
- dass die EU-Kommission dies koordiniert gemäß ihrer Aufgabe, in Bereichen wie Bildung, Jugend und Kultur eine Koordination der Politik der EU-Mitgliedsländer zu unterstützen.

In der Einleitung wird die heutige Situation der Esperanto-Sprachgemeinschaft in der EU dargestellt. So heißt es u. a.: "Zumindest hunderttausend EU-Bürger sprechen Esperanto ausreichend, um es nutzen zu können." Diese Zahl ergibt sich aus verschiedenen Schätzungen über die Zahl der Esperanto-Sprecher weltweit und dem Anteil der europäischen Mitglieder des Esperanto-Weltbundes im Vergleich zur Gesamtzahl der Mitglieder dieses Verbandes: Die Sprachen-Seiten ethnologue.com geben etwa 2 Millionen Esperanto-Sprecher weltweit an, unter Bezug auf einen Artikel von Amri Wandel (2015, How many people speak Esperanto?). Der Esperanto-Weltbund gibt für 2017 eine Gesamtzahl von 4365 sog. "individuellen" Mitgliedern an (d. h. Direktmitglieder, nicht über Landesverbände; Zeitschrift Esperanto, majo 2018, S. 119). Von diesen Mitgliedern leben 2262 in einem der 28 Länder der EU (z. B. Deutschland 440, Frankreich 418, Belgien 114, Polen 100, ...), also etwa die Hälfte der weltweiten Mitglieder des Esperanto-Weltbunds. Es ist anzunehmen, dass auch die Verteilung der Esperanto-Sprecher nicht sehr stark von dieser Verteilung der Mitglieder abweicht; daher kann davon ausgehen, dass von den genannten etwa zwei Millionen Esperanto-Sprechern weltweit etwa eine Million in der EU leben. Die Angabe in dem Diskussionspapier geht von einer Mindestzahl von hunderttausend aus, um Diskussionen um Zahlen zu vermeiden.

Nachrichtenüberblick   Über Esperanto
Sprachpolitik
 

© EsperantoLand
 

18. Internationales Neujahrstreffen 2019/20 in Wiesbaden

Das achtzehnte Internationale Neujahrstreffen (NR) von EsperantoLand findet vom 27. Dezember 2019 bis zum 3. Januar 2020 erneut in Wiesbaden statt - 40 km westlich von Frankfurt/Main. Erwartet werden etwa 200 Gäste aus einem guten Dutzend Ländern, darunter etwa sechzig Kinder und Jugendliche. Für ältere Jugendliche und junge Erwachsene wird es wiederum ein eigenes Programm unter dem Namen "Internationale Neujahrswoche" geben. plu al Esperanto-novajho

 

Freunde in aller Welt

 

Esperanto - die schnelle Sprache

Schnell lernen, schnell anwenden


Menschen aus über hundert Ländern sprechen Esperanto. Man kann sie bei Esperanto-Treffen kennenlernen, vielleicht besuchen oder mit ihnen im Internet Kontakt aufnehmen. Es gibt Bücher und Zeitschriften in Esperanto, Musik und immer mehr kurze Filme. Das Angebot wird laufend größer und Esperanto breitet sich zunehmend aus. Eigentlich fehlt nur noch eins: Esperanto lernen. Wie das geht, steht hier. plu al Esperanto-novajho

 

Von Argentinien bis Zimbabwe: 540 Esperanto-Gruppen weltweit

Esperanto-novajhoMittlerweile sind 540 örtliche Esperanto-Gruppen auf den Landkarten von EsperantoLand verzeichnet. Von der Gruppe in Cordoba in Argentinien bis zum Freundschaftclub in Harare (Zimbabwe) freuen sich Esperantosprecher aus mehr als 30 Ländern über Besuch aus dem Ausland. plu al Esperanto-novajho

 

Esperanto-Treffen und -Veranstaltungen auf Landkarten

Esperanto-novajhoAuf den Landkarten von EsperantoLand findet man Informationen über Esperanto-Veranstaltungen aus der ganzen Welt. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
"Le Monde Diplomatique" in Esperanto

Esperanto-novajhoDie Netz-Ausgabe der Monats-Zeitschrift "Le Monde Diplomatique" ist seit einiger Zeit auch in Esperanto zu lesen. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
Tägliche Weltnachrichten in Esperanto

Esperanto-novajhoAuf den Internet-Seiten von Radio China International kann mal täglich etwa drei Weltnachrichten in Esperanto lesen sowie Radio hören. plu al Esperanto-novajho